deutsch englisch

City-News Archiv

Lublin [PL] - Neuer Obus aus Weissrußland mit polnischer Elektroausrüstung

J. Lehmann - 04.01.10


Die Verkehrsbetriebe (MPK Lublin Sp. z o.o.) bestellten 2009 einen Niederflurtrolleybus vom Typ MAZ 203. Der Wagenkasten wurde am 10.08.2009 geliefert. Der 12 m-lange Wagen ist dreitürig und hat eine eigene Fahrerkabine.
Der Wagenkasten erhielt in Lublin eine E-Ausrüstung der Firma Medcom. Es handelt sich um einen 176 kW-Motor mit Umrichter Medcom FT-170-600, auf dem Dach angeordnet.
Der fertig ausgerüstete Wagen unternahm von der UITP-Tagung Ende Oktober bereits erste Probefahrten und wurde bei der Tagung dem interessierten Publikum vorgestellt.
Die Zulassung des ersten MAZ 203T zieht sich jedoch etwas hin, da eine ungeeignete Achse eingebaut wurde. Der sechspoligen Motor erfordert keine Trolleybus- sondern eine Omnibus-Triebachse, die nun aus Minsk erwartet wird. Erst danach kann der Wagen sowohl die Homologation als auch die elektrische Zulassung erhalten. Erst nach Beendigung aller Prozeduren und Erhalten einer Zulassung geht der Wagen in den Besitz der MPK über, bislang bleibt die Firma MAZ Poland Eigentümer, die für die Abnahmen verantwortlich sind.

Es ist geplant, 15 Soloobusse in 2010 zu beschaffen, um eine Erneuerung des Wagenparks zu erreichen. Derzeit ist über die Hälfte des Wagenparks älter als 20 Jahre.
Die Realisierung der Ausbaupläne des Netzes wurden auf 2011 verschoben, da die Stadt Lublin im kommenden Jahr zu wenig Geld zur Verfügung hat.

Der Wagenpark erhielt November 2009 vierstellige Betriebsnummern, die bisherige Nummer wurde um die Ziffer "3" erweitert. Der Grund liegt im neu angebotenen Fahrschein per SMS, das System benötigt 4 Ziffern (wie bei Omnibussen) so daß bei dreistelligen Trolleybusnummern musste man selbst die Ziffer 3 vor der Wagennummer einstellen. Da jedoch nicht alle Fahrgäste diesen Hinweis beherzigten, gab es Schwierigkeiten und Beschwerden.
Somit erhielten die Trolleybusse die Nummern 3748 bis 3839, bei letzterem handelt es sich um den Solaris Trollino 12M/Medcom, der am 24.12.2007 mit der Betriebsnummer 900 den Liniendienst aufnahm und nach Ankauf durch die MPK am 06.04.2009 die Nummer 839 erhielt. Der Fahrschulwagen 1223 behielt seine Betriebsnummer, er wird weiterhin auch im Liniendienst eingesetzt. Intern blieben die Betriebsnummern fünfstellig, sie werden mit 30 geführt (30748-30839).

Bei der UITP-Tagung war ein weiterer Trolleybus aus Weißrußland zu Gast: Die Firma Belkommunmash präsentierte den Niederflurtrolleybus vom Typ AKSM 321 den Tagungsteilnehmern, er wurde aus dem rund 500 km entfernten Minsk transportiert.

Fotos:
oben: Erste Fahrt von MAZ Obus mit Medkom Ausrüstung am 21.10.2009
unten: Belkommunasch 321 bei der offiziellen Präsentation am 23.10.2009. Aufnahmen: Bohdan Turzanski


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com