deutsch englisch

City-News Archiv

Salzburg [AT] - Mit dem Obus ins Himmelreich

J. Lehmann - 14.09.09


Seit dem 7. September 2009 wurde die Obus-Linie 8 um 5,7 km bis Wals, Himmelreich verlängert. Dort eröffnete drei Tage später am 10.09.2009 ein Designer Outlet Center in unmittelbarer Nähe zum Salzburger Flughafen. Um ohne Umsteigen von der Stadt zum Flughafen bzw. zum Designer Outlet Salzburg und zurück zu gelangen konnte mit finanzieller Unterstützung von der Stadt Salzburg, von Land Salzburg, der Gemeinde Wals, des Designer Outlets Salzburg und des Salzburg Airport konnte die Verlängerung der Linie 8 verwirklicht werden und bietet somit mit den Linien 2, 1 und 3 einen 5-Minuten-Takt auf dem gesamten Linieverlauf. Die Linie 8 startet wie bisher in Salzburg-Süd und fährt über die Alpenstraße, Hanuschplatz, Maxglan und der Innsbrucker Bundesstraße zum Salzburg Airport bis zur Endstation "Himmelreich/Outletcenter". Sie verkehrt Montag bis Samstag von 6.00 bis 20.30 Uhr

Nach dem bereits dritten Ausbau des Streckenetzes dieses Jahres beträgt es 180,3 km und wird von 83 Obussen auf 9 Linien befahren. In der Presseerklärung zur Eröffnung erklärt Direktor Gunter Mackinger: "Angetrieben von Strom aus sauberer Salzburger Wasserkraft verursachen die Obusse keine Treibhausgase, keinen Feinstaub und keinen Lärm. Außerdem erzeugen sie ein Viertel der benötigten Energie selbst - beim Bremsen wird der Motor zum Generator. Jeder Fahrgast, der mit dem StadtBus fährt, kann so einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten."

Im Zeitraum 7:00 bis 7:45 Uhr verkehrt die Linie 8 bis Walserfeld. Damit wird der Einsatzwagen erübrigt, der bislang zur Verstärkung der Linie 2 verkehrte. Mit dem Schulanfang am 14.07.2009 verkehren wieder Einsatzwagen, deren Anzahl von sechs auf vier gekürzt wurde. Neben dem E-Wagen nach Walserfeld wurden auch die beiden Kurse der Linie X4 eingestellt und durch einen Einsatzwagen von Liefering in die innenstadt ersetzt. Die Überholung ann der Christian-Doppler-Klinik, die ohnehin in letzter Zeit nicht mehr praktiziert wurde, ist damit Vergangenheit.
Bis zur Inbetriebnahme neue Trolleybusse muß nun mit geringer Reserve ausgekommen werden, die neuen Obuslinien erfordern 75 Trolleybuskurse zuzüglich zwei Verstärkerkurse morgens (einer mittega), die von den historischen Trolleybussen bedient werden. Weitere vier Verstärkerkurse auf den Obuslinien werden durch Autobusse der Firma Albus im Auftrag der Stadtbus gefahren.

Am 11.07.2009 trafen die ersten drei neuen Salzburger Obusse ein. Nach der Entladung fuhren die Wagen mittels Hilfsantrieb in die Werkstätten, um für den Betreib vorbereitet zu werden. Es wird erwartet, daß sie bereits in dieser Woche in Betrieb gehen. Am heutigen Montag fand eine Pressevorstellung statt, am kommenden Samstag wird ein Wagen am Platzl in der Innenstadt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine offizielle Übergabe erfolgt am 02.10.2009 am Mirabellplatz neben der "Gelben Elektrischen", die für wenige Tage nach Salzburg anläßlich des Jubiläums kommt (siehe Meldung vom 17.08.09).

Für mehr Flexibilität sorgen neue Abzweige im Netz, so die Verbindung von der Willibald Hauthaler Straße in die Aiglhofstraße, die im August 2009 fertiggestellt wurde. Diese wird nun von der Linie 4 genutzt, da ab dem 14.09.2009 die Reicherhaller Straße für etwa drei Wochen gesperrt werden mußte. Somit wird die Linie 4 Richtung Forellenwegsiedlung ganztags über die Müllner Hauptstraße und Lindhofstraße geführt. Zusätzliche Behinderungen gibt es durch Bauarbeiten am Neutor, wodurch dieses für den kompletten Verkehr jeden Abend ab 20:30 Uhr bis voraussichtlich Dezember 2009 gesperrt ist.

Fotos:
oben: Die verlängerte Linie 8 benötigte bis auf die Wendeschleife am Kreisverkehr vor dem enuen Outlet-Center keine neune Fahrleitung, hier passiert am ersten Betriebstag Obus 279 den an der neuen Endhaltestelle pauseierden Obus 233 der Linie 8.
unten: Anlieferung der ersten Solaris-Gelenkwagen am 11.07.2009.
Aufnahmen: Gunter Mackinger





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com