deutsch englisch

City-News Archiv

Lyon [FR] - Ausbauten und neue Plänen für die C-Linien

K. Budach - 28.09.09


In Lyon wird mit Nachdruck den Ausbau des seit 2006 schrittweise in Betrieb genommenen Netzes von sogenannten „hochwertigen“ Obuslinien vorangetrieben. Diese Linien fahren zum Teil auf Eigentrasse, Priorität an Ampelanlagen vergleichbar den neuen Strassenbahnlinien wird eingerichtet. Für die Verlängerung der Linie C1 von der Cité Internationale nach Caluire et Cuire und die ganz neue Linie C2 von Gare Part Dieu nach Rillieux wurden Fördermittel vom Verkehrsministerium bewilligt, der Auftrag für den Bau der Infrastruktur (Fahrleitung, Haltestellen, Unterwerke etc.) wurde Ende 2008 an den Generalunternehmer Cari Mazza vergeben, und im Frühjahr wurde mit dem Bau begonnen. Die 4,4 km lange Verlängerung der im Oktober 2006 eröffneten Linie C1 sowie die 12,1 km lange Linie C2 (Plan siehe Link "Mehr Informationen") gehen voraussichtlich im Frühjahr 2011 in Betrieb. Für weitere Ausbauten, unter anderem zwei ganz neu zu bauenden Tangential-Halbringlinie, laufen die Planungen.

Die beiden Linien erhalten am TGV-Bahnhof Part-Dieu eine neue Wendeschleife an der zukünftigen Endhatestelle der T4, da die bisherige Wendemöglichkeit durch illegales Halten von PKWs vor dem Bahnhof immer behindert wird.

Derzeit laufen die Straßenbauarbeiten, die Straßenzüge erhalten teilweise einen neuen Belag, Haltestellen werden ausgebaut und Masten augestellt. Außerdem erfolgte vom 19.-22.08.2009 der Abbruch einer Fußgängerbrücke im Bereich der Haltestelle Montée des Soldats.
Insgesamt sind vier Unterwerke zu errichten, die die Linien C1 und C2 versorgen, die letztendlichen Pläne für die Bauwerke wurden veröffentlicht. Insgesamt betragen die Gesamtkosten der Einrichtung der Trolleybuslinien C1 und C2 77,9 Mio. €

Die für das neue Netz beschafften Cristalis ETB18 Gelenkwagen Nr. 2901-2917 erhielten eine abweichende Lackierung, um das System sichtbar von den bisherigen Bus- und Obuslinien abzugrenzen. Inzwischen erhielten auch alle Gelenkwagen der Serie 1901-1926 (Baujahr 2002-2004) für den Einsatz auf der Linie C3 eine entsprechende Anpassung der Lackierung

Weitere Neufahrzeuge werden in Kürze ausgeschrieben. Es werden zur Zeit alternative Antriebstechniken überprüft, da die Radnabenmotoren der Cristalis-Obusse nicht befriedigen.

Foto:
Cristalis Gelenkwagen Nr. 1925, Baujahr 2004, in neuer Lackierung auf Linie C3 am Bahnhof Part Dieu, 18.06.09. Aufnahme: Dirk Budach


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com