deutsch englisch

City-News Archiv

Sao Paulo (SPT) [BR] - Auf und Ab

K. Budach - 10.08.09


Obwohl in der brasilianischen Metropole São Paulo Pläne zur Erneuerung und zum Wiederausbau des städtischen Obusbetriebs der SP Trans publiziert wurden und auch eine erste Serie neuer Niederflurwagen (Wagen 1500 und 1764-1773, Busscar/WEG) inzwischen komplett ausgeliefert ist, bleibt die aktuelle Entwicklung widersprüchlich. Um überall zuminest teilweise Niederflurwagen einzusetzen, soll auf verschiedenen Linien ein Mischbetrieb mit Dieselbussen eingeführt werden. Erste Linie ist die 2290.

Es bleibt die Hoffnung, dass dies wie angekündigt nur eine vorübergehende Maßnahme ist, denn der Abschluss einer weiteren Bestellung von 10 Busscar/WEG-Obussen wird kurzfristig erwartet, und SP Trans hat offiziell erklärt, bis zum Jahresende 2009 zusätzlich weitere 19 Wagen in Dienst zu stellen. Die Beschaffung von weiteren 100 Neubauwagen bis 2010 ist außerdem weiterhin beabsichtigt Neben den Niederflurwagen von Busscar/WEG fährt seit mehreren Monaten auch ein solcher von CAIO/Mercedes-Benz/Eletra in den Farben der SP Trans auf dem Netz, bislang ohne Nummer.

Das städtische Netz der São Paulo Transporte S.A. – SPTrans wird durch ein privates Konsortium unter Führung der Firma Himalaia betrieben und umfasst aktuell die Linien 2002, 2100, 2101-10, 2101-41, 2290, 2291, 3139/31, 3160, 342M, 408A, 4112 und 4113. Drei weitere Linien sind weitgehend noch elektrisch befahrbar, doch kommen gegenwärtig nur Dieselbusse zum Einsatz, wie auch auf diversen weiteren Linien, die seit 2002 stillgelegt und zum größeren Teil abgebaut wurden.

Fotos:
oben: CAIO/Mercedes-Benz/Eletra Niederflurobus ohne Nummer in rot-weißer SP Lackierung auf Testfahrten im Januar 2009. Aufnahme: Samuel Tuzi
unten: Ausgeliefert wurden die ersten zehn Serienwagen von Busscar/WEG, hier Obus 1764. Foto: Thiago Santos Silva





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com