deutsch englisch

City-News Archiv

Novosibirsk [RU] - Betrieb behauptet sich gegenüber starker Konkurrenz

J. Lehmann - 20.07.09


Obwohl in der größten Stadt Sibiriens und der drittgrößten Stadt Russlands neben einem umfangreichen Straßenbahnnetz ein umfangreiches Netz privater Buslinien gibt, kann der Trolleybusbetrieb, zu 85% in städtischer Hand, die Hauptachsen weiterhin bedienen und 15 Linien mit teilweise dichten Takt anbieten. Auch Investitionen im Wagenpark gewährleisten eine zuverlässige Bedienung der Linien, so lieferte TrolZa Ende 2007/Anfang 2008 23 neue Trolleybusse vom Typ Optima, aufgeteilt auf die vier Depots (Nr. 1287-1292, 2301-06, 3304-08, 4100-05). Im Wagenpark, der über 300 Trolleybusse umfaßt, dominieren die Trolleybusse des Typs ZIU 682, die ältesten sind vom Baujahr 1986. Der Verkehrsbetrieb überholt sie in eigener Werkstatt, auch werden mittlerrweile Neuaufbauten unter der Bezeichnung "Sibirischer Trolleybus" hergestellt. Dabei werden ZIU-Wagenkästen der Firma Trolza mit einer Elektrik der Firma Ars-Term ausgestattet, deren Elektronik sich speziell für das harte Klima eignet.
37 dieser Fahrzeuge sind zwischen 2003 (No.2209) und 2008 (No. 2271, 2279) in Dienst. Bei den Umbauten fällt Wagen 3272 besonders auf. Tiefer gezogene Fenster neben der Mitteltür täuschen einen Niederflureinstieg auf.

Diese Nachricht wurde aus dem Trolleybus Magazine übernommen, mit freundlicher Genehmigung des Editors. Ergänzend sind Informationen von der Webseite http://stts.mosfont.ru/ und http://trollcity.narod.ru/ entnommen. Das Trolleybus Magazine erscheint alle zwei Monate und berichtet weltweit über den Trolleybus.


Fotos aus der letzten Neulieferung:
oben: Trolleybus 4105, ein "Trolza Optima", im Einsatz auf Linie 7, Aufnahme: Ilya Plekhanov, 05.07.2008
unten: "Sibirischer Trolleybus" Nr. 2210





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com