deutsch englisch

City-News Archiv

Stockholm [SE] - Ausfahrten ohne Oberleitung und ohne Hilfsantrieb

J. Lehmann - 08.06.09


Wie berichtet wird bei der Stockholmer Museumsstraßenbahn der frühere Obus 4038 wieder fahrfähig hergerichtet, um auf einer geplanten künftigen Museumslinie fahren zu können.

Um ihn schon jetzt unter der Straßenbahnoberleitung, die für Pantographenbetrieb ausgerüstet ist, einsetzen zu können, baute man nach historischen Vorbildern einen kleinen Anhänger, ähnlich einem Turmwagen, der auf dem Dach einen herkömmlichen Scherenbügel erhielt. Damit wird der Strom aus der Fahrleitung entnommen, die Erdung erfolgt durch eine Schleifkontaktkonstruktion auf die beiden Achsen. Das Gefährt wird vom Obus gezogen, der seinen Strom über eine Kabelsteckverbindungen erhält. Er muss damit recht genau der Spur der Gleise folgen.

Am 31.5.2009 wurde das Gespann am "Tag der Strassenbahn" bei Djurgårdslinjen vorgeführt, allerdings ohne Fahrgäste. Zuvor hatte auch die Elektrik der Obus’ überholt werden müssen, Leitungen und Isolation wurden ausführlich getestet. Am Abend des 30. Mai startete die erste Ausfahrt, der Obus war das erste Mal seit August 1964 mit 700V Betriebsspannung unter Fahrleitung im Einsatz. Die geplanten Ausfahrten am nächsten Tag konnten ohne Probleme stattfinden.

Bei den Probefahrten zeigte sich, dass der Obus leise, rasch und rückfrei beschleunigt, ganz so wie früher. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass die elektrische Widerstandsbremse auch weich und bequem arbeitet. Man kann fast bis Stillstand mit der E-Bremse verzögern – besonders wichtig, weil die Druckluftbremse aktuell noch nicht in Funktion ist. Die mechanische Feststellbremse ist allerdings sehr leistungsfähig, und wurde bei Batteriefahrten ja auch schon verwendet.

Nun herrscht Sommerpause bis Ende August, wenn die Aufarbeitung der Druckluftanlage und der 24 V-Anlage im Angriff genommen werden.

Text : Dirk Budach, nach Informationen von Thomas Johannson

Fotos:
Erste Testfahrten unter der Strassenbahnfahrleitung. Fotos: Thomas Johannson





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com