deutsch englisch

City-News Archiv

Gent [BE] - Vorletze Fahrt

J. Lehmann - 11.05.09


Wegen Tiefbau- und Gleisbauarbeiten in der Innenstadt sind seit dem 20.04.2009 die Straßenbahnlinie 1 und 4 unterbrochen. Auch die Fahrleitung wird erneuert und in diesem Zuge erfolgt der ersatzlose Ausbau der Kreuzungen mit der Obusfahrleitung. Auch wenn bislang nur ein Hybridbus (Nr.5358) von den 20 Wagen, die die Trolleybusse 2010 ersetzen sollen, geliefert wurde, können seit Dezember mit dem vorhandenen Dieselbussen alle 15 Kurse der Obuslinie 3 besetzt werden. Lediglich am 11.3.2009 mußte Obus 06 auf der Linie 3 aushelfen, der letzte Einsatz von drei Trolleybussen erfolgte am 23.12.2008. Mittlerweile sind 11 Trolleybusse (02, 07, 09, 12-17, 19, 20), in einem alten Depot in Lochristi und fünf Obusse im Depot (01, 03, 05, 06, 10) abgestellt.

Am 5.5.2009 kam Trolleybus 11 nochmals zum Einsatz für eine 17-köpfige Besuchergruppe des NTV (Nederlandse Trolleybus Vereniging) Von Dampoort bis zum Malpertuusplein mußte der Obus wegen dem Ausbau von Kreuzungen und Abschaltung der Oberleitung mit Hilfsantrieb verkehren.
Für den 14.06.2009 ist nun eine Abschiedsfahrt und damit die Einstellung des Trolleybusbetriebs geplant. Hierfür erhält der Trolleybus 08 eine neue Lackierung, die derjenigen zur Eröffnung des Betriebes vor 20 Jahren entspricht. Zudem soll aus dem Transportmuseum der Stadt Brüssel Wagen 6023 elektrisch verkehren, es handelt sich um einen 10 Meter langen Trolleybus, der von 1956 bis zur Einstellung der einzigen Obuslinie 54 im Februar 1964 in Brüssel verkehrte. Der Wagen verfügt über eine Reihe von Akkus, so daß einige Abschnitte ohne Oberleitung überbrückt werden können.

Bereits bei den Gleisbauarbeiten in der Innenstadt wird der mögliche Gleisabzweig für eine beabsichtige Straßenbahnlinie 3 berücksichtigt. Aufgrind der engen Straßenzüge, die durch parkende Autos schon kaum einen zweispurigen Busverkaht ermöglichen, ist eine Realisierung äußerst fraglich, Es bleibt zu hoffen, daß doch noch ein Umdenken erfolgt, denn die Hybridbusse könnnen nach derzeitigen Entwicklungsstand lediglich etwa 1 km ohne lärmenden Dieselmotor fahren, Zumindestens ist geplant, die Trolleybusfahrleitung bestehen zu lassen vielleicht kann eine lokale Initiative ein Umdenken erreichen. Für die baulich historische Innenstadt von Gent wäre ein umweltfreundliches und lärmfreies Verkehrsmittel wünschenswert.

Foto:
Bei der Sonderfahrt am 05.05.2009 mußte Obus 11 mit Hilfsantrieb durch die Innenstadt (Foto oben) fahren, da die Kreuzungen mit der Straßenbahnfahrleitung bereits ausgebaut wurden, erst am Malpertuusplein konnte der Obus wieder eindrahten. Aufnahmen: Jürgen Lehmann


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com