deutsch englisch

City-News Archiv

Astana [KZ] - Hauptstadt ohne elektrischen Verkehr

J. Lehmann - 06.04.09


1982 wurde der Trolleybusbetrieb in der seit 1997 als Hauptstadt von Kasachstan proklamierten Stadt aufgenommen. Bis 1997 war die Stadt Aqmola, wie sie ab 1991 hieß, nicht sehr bedeutend, um ihren Status zu belegen wurde sie 1998 in Astana (Hauptstadt) umbenannt Das Trolleybusnetz wuchs auf fünf Linien mit 65 Trolleybussen an. In den letzten Jahren reduzierte sich das Netz auf zwei Linien und nur die zuletzt beschafften Trolleybusse vom Typ KAZ TA 398 aus einheimischer Produktion (Nr.70-93, eigentlich waren 60 Wagen bestellt, jedoch wurde die Anzahl wegen Finanzierungsproblemen reduziert) sowie der verbliebene Skoda 14 Tr und einige ZIU 682 kamen zum Einsatz.
Trotz der in den letzten Jahren zunehmenden Werbung auf den Fahrzeugen und den damit verbundenen Zusatzeinnahmen konnten Ende 2008 die Stromrechnungen nicht mehr beglichen werden, so daß seit dem 01.10.2008 keine Trolleybusse verkehren. Gespräche mit der Stadt- und Landesregierung waren bislang erfolglos. Es bleibt zu hoffen, daß die Einstelllung nicht dauerhaft ist und wie in vielen zentralasiatischen Städten der ÖPNV den zahlreichen Minibussen überlassen wird.

Fotos:
Die Trolleybusse dienen seit kurzem auch ale Werbeträger, oben Trolleybus 88 vom Typ KAZ TA 398, unten der einzige Skoda 14Tr Nr.5.
Aufnahme oben: Maxim Golbrayhta, 26.05.2008
Aufnahme unten: Alexander Polen, 23.05.2008





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com