deutsch englisch

City-News Archiv

Salzburg [AT] - Neue Obusse-neue Linien

J. Lehmann - 29.11.08


Mit Präsentation von zwei für Salzburg neuen Obussen auf dem Mirabellplatz vor dem Rathaus am 28.11.2008 gab die Salzburg AG den weiteren Ausbau des Trolleybus-Netzes bekannt.
Bereits am 20.10.2008 beschloß der Stadtsenat, einen Zuschuß von 650.000 Euro für die Elektrifizierung des nordöstlichen Teils der Buslinie 20 zu erteilen. Sie verkehrt ab 2009 von Sam (Lankessiedlung) über die bisherige Betriebsstrecke Eberhart-Fugger-Straße durch die Innenstadt zum Landeskrankenhaus und dort über das Neutor zurück. Neue Fahrleitung von Gnigl nach Sam und eine Fahrleitungsverbindung von der Müllner Hauptstraße zur Betriebsstrecke Lindhofstraße muß gebaut werden, ansonsten kann die vorhandene Fahrleitung genutzt werden. Die neue Linie 10 wird im 20-Minuten-Verkehr bedient.

Für den Mehrbedarf an Obussen wurde die Chance genutzt, zwei Occasionen aus Montreux zu übernehmen, die aus der Serie von 18 Gelenktrolleybussen des Typs VanHool/Kiepe stammen. Die angekauften Wagen 2 und 15 wurden am 21.11.08 in Montreux verladen und erreichten Salzburg am 24.11.2008 per LKW-Tieflader. Es werden zukünftig die Obusse 259 (ehemals 2) und 260 (ehemals 15) im Salzburger Obuspark, nach dem erforderlichen Anpassungen wird der Einsatz im Linienverkehr bereits im Februar/März 2009 erwartet.

Ebenfalls 2009 werden auch die ersten Neufahrzeuge erwartet. Derzeit laufen noch die Verhandlungen mit den Firmen Solaris/Cegelec für die Lieferung der 20 ausgeschriebenen Trolleybusse (siehe Meldung vom 14.06.2008) an. Drei Vorläuferfahrzeuge sind für 2009, der Rest der Fahrzeuge folgt bis 2012. Die Firmengemeinschaft hat sich damit gegen die Mitanbieter Carrosserie Hess, VanHool und Viseon (vormals MAN/Neoplan), alle mit Vossloh-Kiepe - Ausrüstung durchgesetzt.
Die Gelenkwagen werden viertürig sein und erhalten wie in Salzburg üblich eine Heckplattform. Wie in Winterthur werden die Fahrzeuge einachsig angetrieben. Um ein Fahrzeug im Salzburger Netz zu erproben kam am 24.11.2008 Gelenkobus 173 aus Winterthur nach Salzburg. Um den Fahrgästen Gelegenheit zu geben, den neuen Wagen zu erproben, wird er am Samstag, 29.11.2008 auf den Linien 3 und 1 nach einem festen Fahrplan eingesetzt. Die Resonanzen der Fahrgästen fließen in dem abzuschließenden Liefervertrag ein.

Die Fahrleitungssanierung nach Itzling im Zuge der Linie 3 und 5 (in HVZ) ist abgeschlossen, im Oktober 2008 folgten Erneuerungen der Fahleitungsarbeiten in Maxglan. Dabei findet das von Innsbruck übernommene und dort zeitgleich demontierte Fahrleitungsmaterial Verwendung.

Eine vorgeschlagene Verlängerung der Linie 8 zum Airportcenter, die eine Verdichtung des Obusverkehrs zum Flughafen auf einen 5-Minuten-Takt ermöglicht, kann mangels finanzieller Möglichkeiten nicht realisiert werden. Ebenfalls wurde die Anbindung der "Neuen Mitte Lehen" - einem Einkaufzentrum und der Bibliothek Salzburgs (siehe Meldung vom 07.04.2008) nach massven Bürgerprotesten, die um ihre Parkplätze bangten. derzeit nicht mehr weiterverfolgt.


Fotos:
oben: Bei Probefahrten am 27.11.2008 wuren die beiden für Salzburg neuen Obusse in der Nähe der Haltestelle Alpensiedlung Süd festgehalten, Aufnahme: Mattis Schindler
unten: Obus 270 biegt am 07.06.2008 von der Gaswerkgasse, die die Eisenbahnlinie und das Krankenhausareal unterquert, in die Müllner Hauptstraße ein. Nach links geht die 2007 erbaute Betriebsstrecke Lindhofstraße. Eine Fahrleitungsverbindung von hier in die Müllner Hauptstraße muß nun für die Linie 20 noch errichtet werden, Aufnahme: Jürgen Lehmann.


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com