deutsch englisch

City-News Archiv

Lublin [PL] - Erste Eröffnung von neuer Linie

J. Lehmann - 04.11.07


Die erste 4,9 km lange Neubaustrecke in Lublin ist nahezu fertig, die Eröffnung ist am 05.11.2007 geplant (jedoch verschoben worden auf Ende November) Die Neubaustrecke wird durch geänderte Linie 153 (Weglin - Majdanek) befahren, die nun über die Straßenzüge Władysława Orkana, Armii Krajowej, Bohaterów Monte Cassino, Wileńska, Głęboka verkehrt. Aufgrund der Probleme mit der Aufstellung von Masten fehlt noch die Linkskurve an der Kreuzung Pilsudskiego/Narutowicza, so daß die Linie 153 in Richtung Weglin vorerst über die alte Linienführung verkehrt, um bei Zana die neue Strecke am Bohaterow Monte Cassino zu erreichen. Die bisherige Endhaltestelle Zana wird nun nicht mehr von der Linie 150 angefahren, sie fährt nun vom Bahnhof nach Weglin um das jetzige Verkehrsangebot in der Krasnicka-Allee zu gewährleisten.
Die Kosten von etwa 6 Mio. Zloty (etwa 1,6 Mio. Euro) des Projekts (Neubaustrecke und Neubeschaffung von einem Obus) wird in Rahmen des EU-Programms der Förderperiode 2004-2006 realisiert.

Es ist der erste Schritt des Gesamtprojekts zur Vergrößerung des Obusnetzes. Im einem speziell für östliche Gebiete Polens konzipierten Förderprogramm (2007-2015) ist der Betrag für die Modernisierung von Omnibusbetrieben mit ökologischen Fahrzeugen und Erstellung von einen integrierten Straßenverkehrssystem inbegriffen. Für das Obusnetz werden 220 Mio. Zloty (umgerechnet knapp 60 Mio. Euro) ausgegeben - davon sind 85% von der EU gefördert - so ein Beschluß der Stadtregierung vor einem Jahr. Nach Neuwahl ist dies jedoch wieder in Frage gestellt, die wichtigste Verbindung in die Innenstadt soll aufgrund Umwandlung in eine reine Fußgängerzone aufgeben werden. Am 08.10.2007 konnten Vertreter von TrolleyMotion und der UITP in einem Vortrag die Vorzüge des Trolleybusses in verkehrsberuhigten Zonen darlegen.

Der zum ersten Erneuerungsprojekt gehörende Obus wird jedoch erst im April 2008 erwartet. Eine Ausschreibung erschien in September 2007. die Eröffnung der Angebote folgt am 25.10.2007. Unabhängig von der Ausschreibung wird zur Zeit ein Solaris T12 in Lublin getestet. Es handelt sich hierbei um einen Prototyp mit E-Ausrüstung der Fa. Medcom aus Warschau. Die Firma Medcom ist eine der beiden Herstellern, welche zwei ältere Jelcz Wagen in Lublin mit ersten polnischen AC-Antrieben 2005-2006 erfolgreich ausgerüstet hatten. Der neue Trolleybus gehört der Firma Solaris und der Testeinsatz soll eine Erlaubnis für die Fahrgastbeförderung und Zulassung in Polen erwirken. In der Hoffnung auf einen späteren Kauf durch die Verkehrsbetriebe MPK erhielt der Wagen den Lubliner roten Anstrich.

Nachfolgend wurde der Wagen auf einer Testfahrt in Lublin auf der ul. Nałęczowska Ecke Kraśnicka-Allee in der Nähe des Depots am 25.08.2007 festgehalten. Foto Wojciech Turżański (http://trollino.mashke.org)





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com