deutsch englisch

City-News Archiv

Bologna [IT] - Langes Warten auf die Zulassung für die Inbetriebnahme der Fahrleitung

J. Lehmann - 26.11.18


Im Rahmen des Projekts BoBo (Bologna für Bologna) wurde das Trolleybusnetz erweitert und die Fahrleitung für vier neue Trolleybuslinien errichtet. Dazu erfolgte die Beschaffung von 49 Trolleybussen des Typs Iveco Bus Crealis Neo 18, die seit Anfang 2016 in Betrieb sind. Rund 12 km doppelspurige Fahrleitung wurden bis Anfang 2017 neu errichtet, sie konnte jedoch aufgrund der langen Zulassungsphase noch immer nicht in Betrieb genommen werden. Auch jedoch aufgrund des Umbaus der Fahrleitung für den Anschluss der neuen Linien sowie nach aufwändigen Bauarbeiten konnten die bisherigen Trolleybuslinien erst nach einem neuen Zulassungsprozedere beim Ministerium in Gang gebracht werden. So konnten die Ringlinien 32/33 erst mit Fahrplanwechsel am 16. September 2018 wieder von Trolleybussen bedient werden, hier mussten seit 2014 Autobusse die Bedienung übernehmen.

Lange Zeit war die Linie 13 die einzige Linie, die von Trolleybussen bedient wurde. Für die rund 25 Kurse standen 95 Trolleybusse zur Verfügung. Ab 2017 kam die Linie 14 wieder hinzu, auch hier reichte der Einsatz der jüngeren Trolleybusse von Iveco und Solaris aus. Die MAN waren in den beiden Depots abgestellt, mit der Inbetriebnahme der Ringlinien 32 und 33 wurden die jüngsten der mittlerweile 19-22 Jahre alten MAN/Autodromo-Trolleybusse wieder reaktiviert.

Fotos:
oben: Dott. Ing. Fabio Monzali, Dirigente Settore Impianti e Infrastrutture, bei seinem Vortrag im Zuge des Trolley 2.0 User-Forums am 21.11.2018 (Fotos: J. Lehmann)
unten: Trolleybus 1114 auf der Via Ugo Bassi, die Erneuerung der Straße gehörte ebenfalls zum Programm BoBo, siehe:


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com