deutsch englisch

City-News Archiv

Ji`xi Hengshan (Heilongjiang Province) [CN] - Betrieb eingestellt nach Schließung der Kohlemine

K. Budach - 11.03.19


Aufgrund Überkapazitäten im Kohleabbau mussten auch in der chinesischen Provinz Heilongjiang, rund 1.300 km nordöstlich von Peking gelegen, einige veralterte Steinkohlenbergwerke schließen. So traf es auch die Kohlemine Xiaohengshan (Dong Shan), die seit 1989 mit einer 2 km langen Trolleybusstrecke die Arbeiter von der Miene in die Wohnsiedlung bringt. Ein genaues Einstellungsdatum ist nicht bekannt, jedoch nach Angaben auf der Webseite https://baike.baidu.com erfolgte die Einstellung im März oder April 2017 statt, danach wurde die Fahrleitung abgebaut.
Lange kamen in der Region zum Abtransport der Güterzüge von den Minen noch Dampflokomotiven zum Einsatz, jedoch wurden sie in den letzten Jahren durch Diesellokomotiven ersetzt. Einige Strecken wurden auch mit Oberleitung versehen, damit Elektrolokomotiven die schweren Züge abfahren konnten.

Foto:
Zwei Kilometer bewältigt der Trolleybus auf dem Weg von der Kohlemine zur Wohnsiedlung. Aufnahme: Zhong Guangzhi, weitere Aufnahmen siehe:


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com