deutsch englisch

City-News Archiv

Saint Petersburg [RU] - Neue Trolleybusse mit Batterieantrieb in Auslieferung

J. Lehmann - 20.11.17


Am 7. Juni 2017 erhielt die Firma TrolZa nach einer Ausschreibung den Auftrag zur Lieferung von 80 Trolleybussen. Der Auftragswert beträgt 1,56 Milliarden Rubel (umgerechnet 22,3 Mill.Eu, Stückpreis damit umgerechnet rund 279.000 €). Die Trolleybusse werden mit einem Batteriezusatzantrieb ausgestattet, der eine Fahrt von mindestens 7,5 km ermöglicht. Der Hersteller gibt eine Garantie auf die Batterien von 8 Jahren. Drei Arten von Batterien werden bei den ersten Trolleybussen getestet: Eisen-Phosphat-Produktion von Liotech, Nickel-Mangan-Kobalt-Produktion von En Energy und Lithium-Titanat-Produktion von Drive Electro.

Die ersten neuen Fahrzeuge lieferte die Firma TrolZa Anfang August aus und sie wurden am 22. August dem Gouverneur der Stadt im historischen Straßenbahndepot an dem Sredny Prospekt vorgestellt. Bis Oktober wurden zehn Trolleybusse geliefert, mit denen ausgiebige Testfahrten zur Zulassung der Fahrzeuge durchgeführt werden. Die Fahrzeuge erhielten Betriebsnummern ab Nr.1001, Wagen 1003 wurde jedoch ins Depot 6 überstellt und erhielt dort die Nr.6001.

Der Einsatz der neuen Batterie-/Trolleybusse soll jedoch in erster Linie nicht der Verlängerung von bestehenden Linien oder der Umstellung von Dieselbuslinien dienen: Im Rahmen eines Projekts "Clear Sky", dessen Start für 2018 geplant ist, soll im Innenstadtbereich Oberleitung entfernt werden, so unter anderem im Verlauf des Newski-Prospekts, einer vielbefahrenen mehrspurigen Straße mit einigen historischen Bauten. Zahlreiche Stimmen aus der Politik sind jedoch gegen dieses Vorhaben und befürchten als Folge des Projekts eine Reduzierung des elektrischen Nahverkehrs. So wirkt sich die eigentliche Trolleybusfahrleitung kaum störend aus, sondern eher die über die gesamte Breite der Straße gespannten Querdrähte mit der an vielen Stellen hier angebrachten Verkehrsbeschilderung. Für das Programm "Clear Sky" sind rund 30 Millionen Rubel bereit gestellt. Davon sollen Glasfaserkabel im Boden verlegt werden, die eine oberirdische Verlegung von Glasfaserkabel ersetzen sollen. in diesem Zuge soll nach Willen des Bürgermeisters auch die Drähte der Fahrleitung entfernt werden, so ein Artikel der St. Petersburger Internetnachrichten Fontanka.ru.

Den Auftrag für 25 weitere Trolleybusse, ebenfalls mit Batteriezusatzantrieb hat die Firma Belkommunmash erhalten, auch hier wird eine Auslieferungsbeginn noch in diesem Jahr erwartet.

Fotos:
oben: BKM-Trolleybus 24 auf dem Nevsky Prospect, die Querdrähte der wenig störenden Oberleitung werden zur Aufhängung von Verkehrsschildern und Verschmückungen herangezogen. Aufnahme: Victor Orlow
unten: Der neue Trolza Megapolis Nr.1001 nahm Ende September bei der Parade von historischen Straßenbahnen teil, wo er mit seiner Batterieversorgung auf der zwischen den Straßenbahnen unterwegs war. Aufnahme: Andrej Rjabitsew, siehe:


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com