deutsch englisch

City-News Archiv

Saint Petersburg [RU] - Einführung von bewährten Elektrobussen

J. Lehmann - 16.02.18


Nach der Beschaffung von Trolleybussen mit Batterieantrieb eröffnete Gorelektrotrans im Beisein des Gouverneurs von St. Petersburg Georgi Poltavchenko am 12. Dezember 2017 eine Verlängerung der Linie 23 im nordwestlichen Bezirk des Stadtgebiets. Dabei ersetzt diese Verlängerung, die mittels Batterie fahrleitungslos bedient wird, eine dicht befahrende Dieselbuslinie. Bei der Eröffnungsfeier wurde hervorgehoben, dass die Elektrobusse aufgrund des Entfalls von Nachladezeiten an den Endstationen einen hohen Betrag einsparen. Außerdem können die Trolleybusse beim Nachlassen des Wirkungsgrads der Batterien auf den übrigen reinen Trolleybuslinien eingesetzt werden.

Bereits zwei Wochen später ab dem 27.12.2017 konnte eine Verlängerung der Linie 41 im Südwesten des Stadtgebiets erfolgen und seit dem 12.02.2018 verkehrt nun die Linie 2 auf dem gleichen Abschnitt wie die Linie 23 im Batterieantrieb.

Die bislang drei Linienverlängerungen werden von den neuen Trolleybussen mit der Energie aus der Batterie befahren. Die als "Elektrobusse mit dynamischer Aufladung" bezeichneten Trolleybusse werden im Rahmen eines 2017 abgeschlossenen Vertrages von der Firma Trolza seit Mitte November 2017 ausgeliefert. Insgesamt sind 115 Einheiten des Typs Trolza-5265.08 “Megapolis” bestellt, bis zum Jahresende wurde rund die Hälfte davon ausgeliefert. Außerdem liefert die Firma Belkommunmash 25 Trolleybusse mit Batterieantrieb ihres Typs BKM 321 00D nach St. Petersburg.

Den Neuzugängen stehen nur vereinzelte Ausmusterungen gegenüber, so dass die Anzahl der Trolleybusse auf über 700 Einheiten anwuchs.

Foto:
Der "Elektrobus mit dynamischer Aufladung" im Auflademodus auf der Linie 23. Aufnahme: Konstantin Chistyakov, 04.02.2018


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com