deutsch englisch

City-News Archiv

Wellington [NZ] - Umleitungsstrecke abgebaut, keine Änderungen nach den Regionalwahlen

K. Budach - 14.12.16


Im Oktober wurde die seit langen Jahren nur noch als Ausweichstrecke bei Störungen entlang der zentralen Innenstadtachse, der sogenannten "Golden Mile" benutzte Umleitungsstrecke abgebaut. Sie führte Lamboton Quay über Ballance Street, Featherston Street, Panama Street, Customhouse Quay, Hunter Street, Victoria Street, Wakefield Street und Taranaki Street wieder zurück auf die Hauptstrecke am Courtnay Place.

Auch nach den Regionalwahlen im September 2016 hat sich am Einstellungsbeschluss des Trolleybusbetriebs für Mitte 2017 nichts geändert. Der Greater Wellington Regional Council wird zwar einige Posten neu besetzen, u.a. den "Transport Portolio Leader", der geplante Ersatz der Trolleybusse durch die bislang unerprobte "Whrightspeed"-Technologie wird sich jedoch nicht ändern. Der erste umgebaut Dreiachser 362 ist noch immer nicht von der Umrüstung zum Hybridbus bei Whightspeed zurückgekehrt. Eine Ablösung der Trolleybusse durch diese Bauart erscheint zumindest für 2017 unwahrscheinlich.

Der seit rund zwei Jahren im Depot Kilbernie abgestellte und teilweise ausgeschlachtete Zweiachser 301 wurde überraschend wieder fahrbereit hergerichtet. Es handelt sich dabei um den ersten Prototypen der Designline-Trolleybusse, der 2003 noch unter Verwendung zahlreicher Komponenten des früheren Volvo-Obus' 206 gebaut worden war. Zwei weitere Prototypen entstanden 2005, allerdings unter Verwendung von wenigen Gebrauchtteilen, bevor später die Serienlieferung der 57 Dreiachser von Designline anlief.


Foto:
Wagen 301 im Depot Kilbernie im teilweise ausgeschlachteten Zustand. Aufnahme: Dirk Budach





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com