deutsch englisch

City-News Archiv

Luzern [CH] - Drei der neun LighTram bereits im Einsatz

J. Lehmann - 11.07.16


Rechtzeitig zu den Trolleybus-Days, die im Rahmen des 75-jährigen Jubiläums im Verkehrshaus vom 21.bis 23.Mai 2016 abgehalten wurden, lieferte die Firma Hess den ersten Doppelgelenktrolleybus aus. Er kam am 22.Mai 2016 erstmals auf der RBuslinie 1 zum Einsatz. Anstelle der Bezeichnung "1er" erhielten die neuen Wagen die Bezeichnung RBus, dabei steht das "R" steht für Rapid und soll die Anlehnung an das Konzept BRT = Bus Rapid Transit zeigen. Zwei weitere Wagen folgten im Juni 2016, der vierte wird Mitte August 2016 erwartet. Sie erhielten die Betriebsnummern 401 bis 403, auf eine Fortsetzung der bisherigen Nummerfolge der ersten Serie (234-242) wurde wegen der Doppelbelegung von Betriebsnummern mit dem Fahrschulwagen 252 verzichtet. Die neun für dieses Jahr bestellten Einheiten sind für die RBuslinie 2 gedacht, die ab Dezember 2016 diesen Status erhält. Vorübergehend kommen die 25m langen Fahrzeuge auch auf der Linie 8 zum Einsatz, die aber erst 2017 zur Umstellung ansteht. Im Herbst folgen auch vier Gelenktrolleybusse für die Linie 5, die ab Dezember als Tangentiallinie zwischen Kriens und Emmenbrücke über den Pilatusplatz verkehrt. Mit dem Umbau der Fahrleitung am Pilatusplatz wurde mittlerweile begonnen.

Mit den „Trolleybus-Days“ im Verkehrshaus Luzern feierte die VBL Ende Mai das 75-jährige Jubiläum des Trolleybusbetriebs in Luzern. Die bereits Anfang des Jahres vorgestellten Modell-Trolleybusse, auf der Kinder durch das Gelände fahren können bzw. mittels der Trolleystangen geschoben werden können, erwies sich als der "absolute Renner" im Verkehrshaus. Am Freitag nachmittag eröffnete der Pressesprecher Christian Bertschi die Trolleybus-Days und übergab das Wort an den Leiter des Verkehrshaus Martin Bütikofer: "Viele Städte hätten gerne den Trolleybus als elektrisches Nahverkehrsmittel, aber die Erstellung der Fahrleitung sei zu aufwändig", so begann er seine Ansprache. Er wies darauf hin, dass das Verkehrshaus nicht nur im Museum anfängt, sondern schon bei der Anfahrt: Neben den Trolleybussen kann auch ein Dampfschiff als Zubringer genutzt werden, es hält in der Saison stündlich hier.
VBL-Direktor Schmassmann dankte dem Verkehrshaus für die Gastfreundschaft und begrüsste die Gäste, die teilweise aus England zu den Trolleybus-Days anreisten. Er verglich den Trolleybus und die Stadt Luzern mit einer Ehe, auch hier wurden Höhen und Tiefen durchlebt. Er gab einen kurzen Rückblick auf die Geschichte der „Kronjuwelen-Hochzeit" und zählte anschließend die Vorteile des Trolleybus auf: Er ist energieeffizient, hat einen hohen Wirkungsgrad, ist ökologisch und produziert vor Ort keine Abgase, es sind Fahrzeuge ohne Emission. Die in Luzern verwendeten 25m langen Doppelgelenkwagen mit dem straßenbahnähnlichen Fassungsvermögen sind nur mit Elektroantrieb bei stetiger Energiezufuhr darstellbar. Auch die Behörden glauben an diese Traktion, es gibt eine große Unterstützung, so bei der geplanten Verlängerung von Kriens nach Ebikon zur "Mall of Switzerland". Als weiteres Highlight dieses Jubiläumsjahres wies er auf die Einführung der Tangentiallinie 5 und die Wiedereröffnung des Seetalplatzes mit einem Bushub am Bahnhof Emmenbrücke sowie der Wiedereinführung des elektrischen Betriebs auf der Linie 2 und Umstellung als zweite R-Bus-Linie. Bei jedem Ausbau des Trolleybusnetzes gibt es Diskussionen über die Fahrleitung, aber bislang sind nur kurze Strecken als Notfahrt mit Batterien machbar, ein durchgehender fahrleitungsloser Betrieb jedoch bei weitem noch nicht. Als die Zukunft erhofft er mit der Einführung von Fahrscheinkauf per App das Lösen von Fahrscheinen einfacher zu machen. Außerdem glaubt er an einer guten Zukunft der Trolleybusse, auch wenn es Bezeichnungen für weitere Hochzeits-Jahrestage nicht mehr gibt.
Anschließend lud Christian Bertschi zum Rundgang ein, auf dem Gelände waren vier historische Trolleybusse (Biel 21 vom Bj.1940, Lausanne 2 vom Bj.1932 und Neuchâtel 6, bis 1951 Zürich 53 vom Bj.39 und Winterthur 101 vom Bj.1959) ausgestellt. Im Eventbus der Vbl (ehemaliger Dieselgelenkwagen 119) wurde eine Ausstellung von historischen Fotos präsentiert. Auf dem Gelände präsentierten Firmen an Informationsständen die jüngsten Entwicklungen im Bereich der Elektrotechnik. Am Abend konnte noch eine Presse-Fahrt mit dem wieder in Betrieb genommenen Trolleybus 25 aus der Serie von 10 Trolleybussen, die Luzern in 1949/50 beschaffte organisiert werden. Das Fahrzeug wurde von Vbl-historic betreut, die auch eine Festschrift zum Jubiläum an ihren Stand verkauften. Mit dem Fahrzeug waren am Wochenende Fahrten im 2-Stunden-Takt vorgesehen, Fahrkarten hierfür sollten im Verkehrshaus erworben werden.

Fotos:
Mit seinem Batterieantrieb wendete der historische 66-jährige Trolleybus 25 am Kreisverkehr Haldenstrasse/Brüelstrasse/Seeburgstrasse, um bei der Pressefahrt am 21.5.16 vom Verkehrshaus Richtung Innenstadt zu gelangen. Aufnahme: J. Lehmann
Der erste von neun neuen Doppelgelenktrolleybussen nahm am Samstag, 22.5.16 den Linienverkehr auf der Linie 1 auf. Aufnahme: Stefan Limburg


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com