deutsch englisch

City-News Archiv

Timisoara [RO] - Neubaustrecken vollendet und eröffnet

K. Budach - 21.12.15


Die mit EU-Fördermitteln finanzierten Verlängerungsstrecken der Linien 11 und 14 sind zum Ende des Jahres fertig gestellt worden. Die Eröffnung der Verlängerung der Linie 14 nach Dumbravita fand am 28.11.2015 statt. Die neue Linie erhielt das Liniensignet M14 und verkehrt von 7:00 bis 8:00 Uhr alle 20 Minuten, von 14 bis 17 Uhr alle 30 Minuten und sonst im 40 Minuten-Takt, bzw. abends im 60-Minuten-Takt. Samstags und Sonntags wird alle 50 bzw. 100 Minuten gefahren. Von der bisherigen Endhaltestelle Ion Ionescu de la Brad der Linie 14 geht es rund 3,5 km zweispurig weiter über die Strada Petőfi Sándor bis zum Kreisverkehr mit dem Bulevardul Ghioceilor am Ende der Ortschaft, die Fahrzeit der neuen Strecke beträgt 10 Minuten.
14 Tage später am 12.12.2015 folgte die Eröffnung der Verlängerung der Linie 11 nach Ghandia. Vor dem Trolleybus 3024 durchschnitten die Bürgermeister von Ghiroda und Timisoara und der Technische Direktor der Fahrleitungsabteilung der RATT ein Band (siehe Link Mehr Informationen). Die als Linie M11 bezeichneten Fahrten in die Nachbargemeinde werden alle 30 Minuten in Spitzenzeiten, sonst alle 60 Minuten geboten. Zwar sind dies mehr Fahrten als bei der bisherigen Buslinie M30, jedoch beschweren sich nun die Fahrgäste über längere Fahrzeiten. Die neue Linie M11 befährt in Ghiroda in einer 7,5 km langen Schleife im Uhrzeigersinn, zur Strada Victoria in Ghiroda über die Calea Lugojului (wie bisher die Linie M30) und Richtung Innenstadt über die Aleea Ghirodei. Gemäß Fahrplan wird für die Strecke bis zur Innenstadt jedoch von der Trolleybuslinie M11 nur wenige Minuten mehr benötigt.


Die ab dem 17. Juni 2013 wegen Bauarbeiten auf dem Piața Leonardo da Vinci eingestellte Linie 19 wurde nicht wieder in Betrieb genommen. Die Linie 19 verkehrte wie die Linie 15 von der Endhaltestelle Prezan (bucla Versului), befuhr jedoch eine Schleife über den Bulevardul Vasile Pârvan und die Strada 20 Decembrie 1989 und hatte ihre Endhaltestelle am Kreisverkehr Bulevardul Ion C. Brătianu am Beginn der Strada Michelangelo und fuhr über diese zurück nach Prezan. Während der Bauarbeiten fuhren die Trolleybuslinien 15 und 16 in beiden Richtungen eine Umleitung über die Strada 20 Decembrie 1989. Nachdem Ende 2014 die Bauarbeiten am Piața Leonardo da Vinci verkehrte die Linie 15 wieder über ihren alten Linienweg über die Strada Michelangelo zur Strada Cluj zurück, während die Linie 16 in beiden Richtungen über die Strada 20 Decembrie 1989 geführt wird und die Haltestellen Universitatea de Vest/Facultatea de Electrotehnica und I.C. Bratianu/Centru bedient. Im Laufe des Jahres wurde hier auch stadtauswärts Fahrleitung verlegt, von der Endhaltestelle Traian Grozavescu bis zur Haltestelle I.C. Bratianu/Centru muss jedoch das Dieselaggregat genutzt werden.

Die ab dem 24.10.2014 zeitweise eingeführte Verkürzung der Linie 18 von der bisherigen Endhaltestelle CP Solventul wurde zum 1.2.2015 wieder zurückgenommen. Die Linie 18 endete von 5:00 bis 9:00 Uhr und von 13:00 bis 18:30 Uhr am Kreisverkehr Piaţa Regina Maria.


Fotos:
Obwohl der tägliche Wagenauslauf schon seit 2008 durch die 50 Skoda/Irisbus 24Tr Solowagen - hier auf dem Foto oben der Wagen 3021 im Einsatz auf der Linie 11 - gestellt wird, waren im Depot mehrere ältere Einheiten der früher eingesetzten Generation zu finden, die zuvor den bunt gemischten Fuhrpark aus Gebrauchtwagen verschiedener Betrieb ausmachten, auf dem Foto unten ist der Vetter-Gelenkwagen Nr. 92, der 1986 in Esslingen unter der Nummer 204 in Dienst gestellt worden war, erkennbar. Aufnahmen: public-transport.net


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com