deutsch englisch

City-News Archiv

Luzern [CH] - 21 neue Trolleybusse für 2016/17 bestellt

J. Lehmann - 04.11.15


Mit Veröffentlichung im Luzerner Kantonsblatt am 24. Oktober 2015 wurde die Vergabe der ausgeschriebenen vier Gelenktrolleybusse (zuzüglich zwei Optionsfahrzeuge) im freihändigen Verfahren publiziert. Die am 04.04.2015 veröffentlichte Ausschreibung wurde zuvor am 17.10.2015 mit Veröffentlichung im Kantonalen Amtsblatt als abgebrochen erklärt. Den Auftrag erhielt die Firma Carrosserie Hess AG, die Fahrzeuge werden auch die Tramfront wie die zuletzt gelieferten Doppelgelenkwagen erhalten, jedoch erhalten sie eine klassisch blau-weiße Lackierung.

Aus dem im März 2013 geschlossenen Vertrag wurden zudem Optionen gezogen, es werden 2016 neun und 2017 acht Doppelgelenktrolleybusse mit tramähnlicher Front geliefert. Mit den 24,7 m langen Trolleybussen wird die seit dem 27.2.2014 wegen Bauarbeiten in Emmenbrücke mit Dieselbussen bediente Trolleybuslinie 2 im Dezember 2016 wiedereröffnet und in 2017 auf der Trolleybuslinie 8 eine höhere Kapazität geboten. Die vier 18,7m langen Gelenktrolleybusse sind für eine geplante zusätzliche Trolleybuslinie zur Verstärkung der Linien 1 und 2 auf dem Abschnitt Kriens-Emmenbrücke ab Ende 2016 geplant. Für diese war ursprünglich die Liniennummer 3 vorgesehen, jedoch soll sie nun als Linie 5 in Betrieb gehen.

Die hierfür erforderlichen Fahrleitungsarbeiten am Pilatusplatz sowie die Ergänzung der Fahrleitung am Seetalplatz in Emmenbrücke für die Linien 2 und 5 wurden nach einer am 20.05.2015 veröffentlichten Ausschreibung ebenfalls entschieden. Den Auftrag erhielt die Firma Kummler + Matter AG, zwei Angebote gingen auf die Ausschreibung ein. Eine entsprechende Veröffentlichung erfolgte am 05.09.2015.

Der Trolleybus 25, von 1950 bis 1972 im Liniendienst, danach zur Fahrleitungsenteisung und auch als Päcklidepot in der Innenstadt genutzt, wird seit Frühjahr 2015 von Mitgliedern der vbl-historic betriebsfähig wieder aufgearbeitet. Er stammt aus einer Serie von 10 Trolleybussen (Nr.22-31), die 1949/50 von den Firmen FBW/FFA (Franz Brozincevic & Cie. Wetzikon / Flug- und Fahrzeugwerke Altenrhein) sowie Maschinenfabrik Oerlikon (MFO) beschafft wurden. Der nun 65 Jahre Zweiachs-Trolleybus soll zum 75-jährigen Jubiläum des Betriebs im kommenden Jahr fertiggestellt sein. Am 7.12.1941 verkehrte auf dem 2,59 km langen südlichen Ast der Buslinie 5 vom Hauptbahnhof nach Allmend erstmals der Trolleybus in Ergänzung des zwei Linien umfassenden Straßenbahnnetzes. 1959 und 1961 wurde dann auch die beiden Straßenbahnlinien durch Trolleybuslinien ersetzt.

Mitte September erfolgte die Auslieferung eines neuen Fahrleitungs-Enteisungsfahrzeuges mit 3-facher Isolation von der Firma Hess. Der Aufbau erfolgte auf einem 3.5 t VW-Crafter-Chassis.

Nach einer gemeinsamen Ausschreibung mit den Verkehrsbetrieben Biel wurden nun für 2016 insgesamt 16 viertürige Gelenk- und 4 dreitürige Solo-Dieselbusse bei der Firma Evobus (Schweiz) AG, Kloten bestellt. Der Bestellumfang liegt bei 9 Millionen Franken. Die Ausschreibung für zwölf viertürige Gelenkautobusse in Stadtausführung mit dieselelektrischem Hybridantrieb (Los 2 der Ausschreibung), die ausschließlich für Biel vorgesehen war, erbrachte jedoch kein Ergebnis und wurde zurückgezogen.

Fotos:
oben: LighTram 234 kurz vor der Endhaltestelle des 1ers in Obernau, die Bezeichnung "1er" auf den Fensterflächen ist bereits verschwunden, denn ab 2017 werden insgesamt 26 Einheiten auf drei Linien eingesetzt.
unten: FBW/FFA-Trolleybus 25 in der Werkstatt im August 2015, aufgrund Platzmangel im Depot werden die sechs historischen Fahrzeuge der vbl-historic in einer angemieteten Halle untergebracht. Aufnahmen: J. Lehmann, 28.08.2015.


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com