deutsch englisch

City-News Archiv

Castellón [ES] - Sechster Neuwagen nun auch im Einsatz und erneute Fahrplanverdichtung

K. Budach - 25.11.15


Mehrere Monate nach Auslieferung der ersten fünf Solaris MetroStyle
Trolleybusse traf im Laufe des Monats Juli auch der sechste Wagen in Spanien ein. Er war zuvor im Werk von Solaris in Polen mit der automatischen Spurführungstechnik ausgestattet worden. Die übrigen fünf Solaris werden nun in Castellón nachgerüstet. Die Spurführungstechnik soll auf der Erweiterungsstrecke nach Grao nur zur Anfahrt an die Haltestellen genutzt werden.

Eine Erweiterung des Trolleybussystems in Castellón ist gegenwärtig in der politischen Diskussion, allerdings werden auch Überlegungen zum Ausbau der BRT Trasse ohne Elektrifizierung als Option genannt. Eine Entscheidung über den Ausbau ist angesichts der Finanzlage der Region Valencia mittelfristig allerdings kaum zu erwarten.

Inzwischen wurde der Fahrplan seit der Sommersaison nochmals angepasst, um der Fahrgastnachfrage besser zu entsprechen. Die Stadt Castellón hatte zuvor ihre Zusage zur Finanzierung dieser zusätzlichen Fahrten gegeben. Montags-freitags im Tagesverkehr fahren die Trolleybusse nun im 12-Minuten-Takt über die ganze Strecke. Die Fahrzeit konnte gestrafft werden, deswegen kommen während der überwiegenden Tageszeit wie bisher nur fünf Kurse zum Einsatz. Lediglich zwischen 11 und 14 Uhr wird bei gleichem Takt ein sechster Kurs eingesetzt, um dem höheren Verkehrsaufkommen gerecht zu werden und einen eventuellen Verspätungsausgleich zu ermöglichen.
Beibehalten wurde der Einsatz der beiden (ab 15 Uhr nur einer) Verstärkungskurse auf dem Abschnitt Parque Ribalta - Universität, die von den Cristalis-Trolleybussen gefahren werden, da diese mit ihrem EURO 3-Dieselmotor die Innenstadt nicht durchqueren dürfen. Die beiden Fahrzeuge fahren jedoch nun im 12-Minuten-Takt, so dass vom Parque Ribalta bis zur Universität UJI ein 6-Minuten-Verkehr geboten wird.

Fotos:
oben: Die Anfahrt an den Haltestellen soll insbesondere für Rollstuhlfahrer optimiert werden, am 24.2.15 konnte an der Haltestelle UJI erst durch Rangieren der Wagen so gestellt werden, dass die Rampe genutzt werden konnte. Aufnahme: J. Lehmann
unten: Auf der 2008 eröffneten, ersten Strecke zur Universität sind die Spurführungslinien durchgehend markiert, sollen aber in Praxis auch hier nur zur Haltestellenanfahrt genutzt werden. Aufnahme: Dirk Budach, 25.02.2015


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com