deutsch englisch

City-News Archiv

Bologna [IT] - Testfahrten und Ablieferung der Neuwagen nach Italien

K. Budach - 13.04.15


Nachdem das Trolleybussystem mit optischer Spurführung keine Zulassung erhielt, wurde mit dem Hersteller IVECO nach längeren Verhandlungen die Rückgabe der schon fertiggestellten 49 CIVIS Gelenkwagen und stattdessen die Lieferung einer gleichen Anzahl konventioneller Gelenktrolleybusse vom neuen Typ Crealis Neo vereinbart. Die 18,23 m langen Wagen erhalten elektrische Ausrüstung von Skoda Electric, die fertigen Wagenkästen werden in Plzen mit der elektrischen Ausrüstung komplettiert. Die Iveco Crealis basieren zwar von der Karosserie her auf das bewährte Busmodell Citelis, jedoch erhielten die Wagen ein spezielles Frontdesign, dadurch vergrößert sich die Länge des Fahrzeugs auf über 18 m.

Nach dem Vorläuferfahrzeug in 2014, der im November vergangenes Jahres die elektrische Abnahme erhielt, befinden sich nun die Serienfahrzeuge in Produktion. Sie werden kontinuierlich nach Italien ausgeliefert, nachdem sie sich auf dem Netz der Verkehrsbetriebe Plzen Test- und Einstellungsfahrten unterzogen haben. Im April 2015 waren rund 30 Fahrzeuge fertiggestellt.
Auch die neuen Trolleybusse sind zum optionalen Einbau der optischen Spurführung vorbereitet, erkennbar auch an der Öffnung am Dach an der Front oberhalb von Frontscheibe über dem Fahrzielanzeiger. Diese soll aber bestenfalls an Haltestellen verwendet werden. Für einen Betrieb ohne Oberleitung erhalten die neuen Trolleybusse einen Diesel-Generator der Firma Kirsch, die die neuesten Abgasnormen Euro 6 erfüllen sollen.

Die nicht abgenommenen CIVIS stehen zum Teil noch immer in Bologna abgestellt. Ihr Weiterverkauf seitens der Herstellers an einen anderen Trolleybusbetrieb ist bislang nicht gelungen.

Der Baubeginn für die Elektrifizierung der Strecke von Bologna bis in die Gemeinde San Lazzaro ist noch im I.Quartal 2015 geplant. Das 120-Millionen-Projekt sieht Busspuren mit Fahrleitung auf der Via Emilia in einer Gesamtlänge von rund 20 km, davon befinden sich 4 km zwischen der Savena Brücke und der via Caselle auf Gemeindegebiet. Am 10. Februar wurde den betroffenen Anwohnern in einer öffentlichen Sitzung das Projekt vorgestellt um auf die während der Bauzeit entstehenden Behinderungen zu informieren. Beide Endhaltestellen in San Lazzaro sind ja bereits mit Fahrleitung und eigenen Fahrspuren als Teststrecke ausgestattet.

Bis zur Fertigstellung ist ein Einsatz der Crealis in Bologna unwahrscheinlich, da derzeit der Trolleybusbetrieb ohnehin durch Straßenbauarbeiten eingeschränkt ist: Die Linie 14 kann in der Innenstadt nicht unter Fahrdraht fahren, die Straßenzüge Via Francesco Rizzoli und Ugo Bassi werden komplett erneuert, in den teilweise engen Straßen werden die Gas- und Wasserleitungen neu verlegt. Die intensive Bauphase begann im Februar, ein Ende der Bauarbeiten ist erst nach rund 10 Monaten Bauzeit im Dezember 2015 geplant.

Foto:
Einer der fertiggestellten Gelenkwagen im Testbetrieb in Plzen an der Endstelle der dortigen Linie 14. Aufnahme: Zdeněk Kresa


mehr Informationen ...



klicken Sie auf das Bild um es in Originalgre darzustellen (width="907" height="680")

zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com