deutsch englisch

City-News Archiv

Sariwon [KP] - Eingeschränkter Verkehr

K. Budach - 09.02.15


In Nordkorea existieren und/oder existierten diverse Trolleybusbetriebe, die jedoch bislang nicht alle eindeutig identifiziert werden konnten. Das Land ist für ausländische Besucher nur schwer zu erschließen.
Die Existenz eines Trolleybusbetriebs in dieser Stadt konnte dagegen inzwischen bestätigt werden.

Bei einem Besuch im April 2014 konnte kein elektrischer Verkehr beobachtet werden, Fahrleitungsanlagen und Fahrzeugen waren jedoch betriebsbereit. Die Trolleybusse kommen nur zu bestimmten Zeiten für einzelne Fahrten zum Einsatz.

Es handelt sich um eine einfache 4,3 km lange Strecke ohne Ausweichmöglichkeit. Diese führt entlang der städtischen Hauptstraße und durchquert dabei den Ort von der östlichen bis zur westlichen Stadtgrenze. Dabei wird das Stadtzentrum gequert, etwas weiter südlich findet sich der einfache Betriebshof. Der Fahrzeugpark besteht aus einer unbekannten Anzahl von Fahrzeugen, darunter aber mindestens zwei Gelenkwagen. Es handelt sich dabei um übernommene Ikarus 280 aus Pyongyang, die dort vor einigen Jahren von Dieselbussen auf Trolleybusse umgebaut worden waren.

(Nach Informationen von Daniel Möschke)


Fotos:
Blick auf den Betriebshof. Erkennbar die Einfahrt (rechts) und die Ausfahrt (links), dazu einer der beiden Ikarus 280. Ausserdem ein Streckenbild. Aufnahmen: Daniel Möschke





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com