deutsch englisch

City-News Archiv

Luzern [CH] - Plangenehmigungsverfahren für Linie 3 gestartet

J. Lehmann - 16.02.15


Für die neue Trolleybuslinie 3, die Kriens mit dem Seetalplatz in Emmenbrücke verbindet, startete die vbl im Auftrag von Kanton Luzern und dem Verkehrsverbund Luzern das Plangenehmigungsverfahren für die Anpassungen an der Fahrleitung im Bereich Pilatusplatz. Die Linie 3 soll insbesondere in Hauptverkehrszeiten die Linie 1 zwischen Kriens und Pilatusplatz und die Linie 2 zwischen Pilatusplatz und dem Seetalplatz in Emmenbrücke verstärken, so dass auf den Streckenabschnitten alle drei bis vier Minuten gefahren wird.
Neben dem Durchbinden der Fahrleitung ist auch eine Wendeschleife am Pilatusplatz geplant, die Genehmigung für diese Fahrleitungsanlagen, die dem Eisenbahngesetz unterstehen, muss vom Bundesamt für Verkehr erteilt werden. Sofern das Bewilligungsverfahren für die Fahrleitungsanlage plangemäß verläuft, können die Bauarbeiten am Pilatusplatz im Sommer 2016 erfolgen. Die neue Trolleybuslinie 3 soll dann zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 zusammen mit dem neuen Verkehrsführung am Seetalplatz und der Wiederinbetriebnahme der Trolleybuslinie 2 in Betrieb genommen werden.

Die neue Linie 3 ist im Agglomerationsprogramm Luzern sowie im öV-Bericht verankert und ist Bestandteil des Konzepts „AggloMobil due“. Da die Linie 2 seit dem 27.2.2014 ausschließlich von Dieselbussen bedient wird und Trolleybusse durch Umstellung der Linie 4 auf Gelenkwagen ersatzlos ausgemustert wurden, ist für den Betrieb dieser Linien die Beschaffung von rund einem Duzend neuer Trolleybusse erforderlich. Sofern die Linie 2 oder auch die Linie 8 auf Doppelgelenktrolleybusse umgestellt wird, ermöglicht der im März 2013 abgeschlossene Liefervertrag die optionale Bestellung von bis zu acht und zehn Doppelgelenktrolleybussen, diese Option wäre jederzeit einlösbar bis 31.07.2016 bzw. 31.07.2020. Verschiedene Lösungsmöglichkeiten bezüglich der notwendigen Beschaffungen befinden sich derzeit in Prüfung und dann die Beschaffung der Fahrzeuge parallel zum Plangenehmigungsverfahren durchzuführen.

Nachdem im vergangenen Jahr die neun neuen Doppelgelenktrolleybusse 234-242 zehn Anhängerzüge ersetzt haben, sank die Anzahl der Solowagen auf neun Einheiten, und zwar die Wagen 260-264, 274, 279 im Plandienst vorwiegend auf der Linie 8 mit den Niederfluranhängern 312-316, 252 als Fahrschulwagen und 280 als Enteiser. Letzterer soll nach Neubeschaffung eines neuen Fahrzeugs auf Lieferwagenbasis im Herbst 2015 ersetzt werden.
Von den Mitte 2013 noch vorhandenen 25 Solowagen gingen zehn Fahrzeuge (265, 266, 268, 269, 270, 272, 273, 275, 276 und 278) nach Valparaiso, ein Wagen (271) übernahm die Organisation Retrobus mit dem Anhänger 301 als kompletten Anhängerzug, die restlichen fünf Wagen (254, 258, 259, 267 und 277) wurden verschrottet.

Fotos:
oben: Auf dem Pilatusplatz gabeln sich derzeit die Linien 1 und 2 vom Bahnhof kommend Richtung Kriens (wie hier am 22.8.2013 der Solowagen 278 mit Anhänger 302) und nach rechts Richtung Emmenbrücke, künftig soll die Fahrleitung für die Verbindung dieser beiden Endpunkte als Tangentiallinie 3 ergänzt werden und zudem mit einer Wendeschleife ausgestattet werden. Aufnahme: J. Lehmann
unten: Auch in diesem Jahr verkehrten die Busse in Luzern mit Blumenschmuck, hier jedoch eine Aufnahme von 2007 mit dem Ende 2013 ausgemusterten Solotrolleybus 277. Aufnahme: Sandro Flückiger


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com