deutsch englisch

City-News Archiv

Salzburg [AT] - Ausschreibung zur Nachrüstung von Obussen

J. Lehmann - 18.08.14


Am 5.6.2014 veröffentlichte die Salzburg AG eine europaweite Ausschreibung über automatische Stromabnehmer-Abzugseinrichtungen. Hiermit sollen die 1999 bis 2002 beschafften VanHool-Obusse ohne APU (262-278) ausgestattet werden, als Option sollen auch die Obusse 259-260 (ehemals Montreux) und der historische Steyr-Obus 109, der als Enteisungsfahrzeug dient, eine solche Einrichtung erhalten.
Mit dem Beschluss des Aufsichtsrats, den Ankauf des Geländes der ehemaligen Autobahnmeisterei an der Anschlußstelle in Salzburg-Liefering für eine neue Obusremise durchzuführen, rückt die Möglichkeit näher, erweiterte Werkstattflächen für größere Wagen vorzuhalten. Da jedoch die gesetzlichen Grundlagen für die Beschaffung und Zulassung von Doppelgelenkwagen nicht gegeben sind, wird derzeit keine Option für Doppel-Gelenkobusse gezogen. Nachdem aus der Bestellung von 26 Gelenkobussen in 2013 und 2014 je eine Einheit geliefert wurde, folgen in 2015 und in 2016 je zehn sowie in 2017 vier Solaris-Metrostyle. Sie erhalten voraussichtlich die Betriebsnummern 333-342 (2015), 343-352 (2016) und 353-356 (2017). Zudem wurde beschlossen, die drei SOLARIS/CEGELEC 12AC aus La Chaux-de-Fonds anzukaufen und für Salzburger Verhältnisse zu adaptieren, für diese Wagen sind die SLB - Betriebsnummern 151 bis 153 vorgesehen.
Heftige Reaktionen gab es zum reduzierten Sommerfahrplan, der erstmals in diesem Jahr auf allen Obuslinien einen 15-Minuten-Takt vorsah. Der Sommerschulfahrplan gilt bis zum 29.08.2014, an diesem Freitag verkehrt auch letztmalig in diesem Jahr der Museumsfahrten mit dem ÜHIIIs 123 (ehemals Solingen 040, Bj.1957) auf der Linie 5, siehe Fahrplan des Vereins ProObus.
Mit einer Pressemitteilung vom 30.07.2014 gab die Salzburg AG eine Umstrukturierung in der Betriebsführung bekannt. Damit soll der bisherige Direktor Gunter Mackinger entlastet werden. Er selbst erfuhr von der Umstrukturierung erst durch die Medien. Der Wechsel in der Betriebsführung der SLB führte zu einem heftigen Protest bei den Organisationen für den Nahverkehr in und um Salzburg, für alle ist dieser Beschluss des Aufsichtsrats unverständlich. Bislang wurden keine Gründe genannt, warum Direktor Mackinger von der Betriebsführung der Lokalbahn, dem Obus sowie der Pinzgauer Lokalbahn zurückgezogen wurde.
Es wurde eine Petition eingerichtet, die sich gegen diese Amtsenthebung richtet, die offensichtlich nur aus politischen Gründen erfolgte, nicht aber die Verdienste der langjährigen Tätigkeit berücksichtigt. Mehr über diese Petition im Link "Mehr Informationen"

Fotos:
In 2014 löste der Anfang des Jahres gelieferte und zugelassene Solaris MetroStyle Nr.332 (Foto unten, Aufnahme: M. Schindler, 23.01.2014) den 1991 beschafften Gräf&Stift Nr.206 (Foto oben, Aufnahme J. Lehmann, 06.03.2012) ab, der zwar am 17.07.2014 abgemeldet wurde, jedoch weiterhin auf dem Betriebsgelände verbleibt.


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com