deutsch englisch

City-News Archiv

Salzburg [AT] - Erster Solaris aus der Schweiz im Einsatz

J. Lehmann - 08.07.13


Neben der Neubeschaffung von 26 Gelenkobussen, die von der Firma Solaris ab Ende 2013 bis 2017 geliefert werden, konnten über die Firma Solaris auch die vier Solaris/Cegelec 18AC beschafft werden, die von 2005 bis 2011 in La Chaux de Fonds im Einsatz standen. Sie wurden bei den Firmen Solaris, Cegelec and Ekova in Ostrava generalüberholt und den Salzburger Fahrzeugen angepasst. So erhielten sie unter anderem auch eine Heckplattform. Der erste dieser vier Wagen erreichte Salzburg am 07.06.2013, es handelt sich um den früheren Wagen 142 in La Chaux de Fonds, der nun die Betriebsnummer 317 bei der SLB erhalten hat. Die übrigen drei (316, 318-319 ehemals 141, 143-144) werden in den kommenden Wochen folgen. Der Wagen erhielt am 28.06.2013 eine Zulassung mit dem Kennzeichen S-914RK, zeitgleich wurde der am 26.07.1993 erstzugelassene Gräf&Stift - Obus 213 abgemeldet.
Elf der 23 Niederflurtrolleybusse der ersten Generation, gebaut von Gräf&Stift/Kiepe in den Jahren 1994-1997 sollen eine Generalüberholung erhalten, bei der einige Verbesserungen an der Technik der Fahrzeuge ausgeführt werden. Die Arbeiten werden in eigener SLB-Werkstatt ausgeführt. Erster Obus war Wagen 233, der nun auch die rot-weisse SLB-Lackierung erhielt. Zuvor trug der Wagen eine komplett rote Lackierung, die nach Löschung einer Ganzreklame verblieb.

Wegen des ernormen Hochwasser der Salzach Anfang Juni 2013 musste die Lehener Brücke für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden. Lediglich die Obusse durften die Brücke passieren. Für den Fall, dass weitere Brücken auch für den Obus gesperrt werden, wurde ein Notkonzept ausgearbeitet.

Mit den ab dem 6. Juli 2013 beginnenden Sommerschulferien, die bis zum 7.09.2013 andauern, gilt ein eingeschränkter Fahrplan auf den Obuslinien. Neben dem Entfall sämtlicher Verstärkungs- und Schülerfahrten verkehren die Linien 2, 4, 5, 6 und 7 alle 15 Minuten. Lediglich die Linien 1, 3 und 8 fahren weiterhin alle 10 Minuten. Die Linien 10 und 12 behalten ihren 15-Minuten-Takt, die Linie 14 entfällt. Somit kommen während der Sommerschulferien nur 71 bzw. 72 Obusse auf den 10 Linien zum Einsatz statt bis zu 89 Obusse während der Schulzeit. Dafür bietet ProObus an Freitagen vom 26. Juli bis 30. August 2013 auch dieses Jahr eine spezielle Museumslinie mit dem historischen Obus 123 (Baujahr 1957) an. Dieses Jahr werden Fahrten auf der Linie 7 angeboten, die vor 20 Jahren am 7. Juni 1983 die Autobuslinie E ersetzte.

Da ab dem 8. Juli 2013 die Jahnstraße aufgrund von Sanierungsarbeiten ab der Kreuzung Fanny-v.-Lehnert-Straße bis zur Kreuzung Haunspergstraße für jeden Verkehr gesperrt ist, müssen für die betroffenen Obus-Linien 1, 2 und 6 Umleitungen eingerichtet werden.
Die Linie 1 fährt daher in beiden Richtungen über die St. Julien-Straße und die Haltestellen Hauptbahnhof und Jahnstraße können nicht bedient werden. Die Linie 2 fährt in Richtung Walserfeld den Hauptbahnhof an, wendet dort und fährt über die St. Julien-Straße weiter. In Richtung Obergnigl hingegen werden die Haltstellen Jahnstraße und Hauptbahnhof nicht bedient. Die Linie 6 fährt ab dem Hauptbahnhof über Linie 3 zur Haltestelle August-Gruber-Straße und von hier weiter zur Rosa-Kerschbaumer-Straße nach Itzling. Die Haltestellen E.-Eugen-Straße und Plainstraße kann diese Linie daher nicht bedienen.

Fotos:
oben: Bei Probefahrten mit dem vorläufigen Kennzeichen S-923 konnte der neue Salzburger Obus 317 in der Schleife der Linie 12 in Josefiau festgehalten werden.
unten: Der erste Gräf&Stift NGT 204M16 Obus nach Generalüberholung in Salzburg Süd. Aufnahmen: Gunter Mackinger, 18.06.2013





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com