deutsch englisch

City-News Archiv

Castellón [ES] - Ausschreibung publiziert, Weiterbau verschoben

K. Budach - 03.06.13


Die Ausschreibung der Betriebskonzession im Rahmen eines Betreibermodells wurde inzwischen lanciert, allerdings unter aus ökonomischer Sicht eher unvorteilhaften Bedingungen für jeden Bieter.

Sechs Fahrzeuge müssen von den Konzessionären beschafft werden - Gelenkwagen sind vorgesehen. Man rechnet mit 850.000 EUR pro Fahrzeug. Außerdem hat der Bietende die Kosten für die Installation der optischen Spurführung mit zu übernehmen, die mit etwa EUR 800.000 veranschlagt werden. Er erhält dafür das Recht und die Verpflichtung, den Betrieb 15 Jahre zu führen, und er bekommt neben den Fahrgeldeinnahmen eine Subvention von etwa EUR 16,4 Mio., abhängig von den Angeboten. Allerdings räumt sich die Verwaltung das Recht ein, die jährlichen Ausgleichszahlungen im Fall von 'Budget-Schwierigkeiten' um bis zu 2 Jahre verschieben zu dürfen. Allein diese Bedingung macht das Projekt schwer kalkulierbar für jeden potentiellen Anbieter. Unter ähnlichen Umständen ist die Ausschreibung der bisher nicht eröffneten Straßenbahnlinie 2 in Alicante - wie Castellón Teil der autonomen Region Valencia - kürzlich gescheitert, hier bleibt letztlich nur die Intervention der Regionalregierung durch zusätzliche Finanzmittel, um am Ende den Betrieb aufnehmen zu können.

In Castellón ist die Verlängerung der Linie 1 bis zum Hafen Grao wie gemeldet weitgehend baulich fertig gestellt, lediglich ein weniger als 1 km langes Teilstück ist noch zu komplettieren.

Die Ausschreibung einer zweiten Linie und die Verlängerung der ersten nach Benicassím, beide im Rahmen von BOOT (Built Own Operate Transfer) Modellen, konnte mangels Bietern nicht abgeschlossen werden. Da die Investitionsmittel auf absehbare Zeit der öffentlichen Hand nicht zur Verfügung stehen, werden beide Projekte vorerst nicht umgesetzt werden können. Vom ursprünglich auf 40 km angelegten Projekt des spurgeführten Obusses in Castellón bleibt also nach Inbetriebnahme der Linie 1 von der Universität bis Grao auf absehbare Zeit lediglich eine Strecke von 8 km übrig.

Foto:
Die optische Spurführung von Siemens sorgt für nahezu spaltenloses Anfahren der Haltestellen. Aufnahme: Dirk Budach


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com