deutsch englisch

City-News Archiv

Salzburg [AT] - Zuwachs im Wagenpark ab Sommer 2013

J. Lehmann - 13.05.13


Nach Abmeldung der Gelenkobusse 205 und 207 vom Baujahr 1991 im Dezember 2012 und Wagen 210 aus der gleichen Serie am 25.07.2012 sowie Neuzulassung der beiden letzten von zehn Solaris Metrostyle (328, 330 am 25.10.2012) besteht der Wagenpark aus 100 Trolleybussen zuzüglich der drei Museumsfahrzeuge. Die beiden jüngeren davon (109 und 178) sind weiterhin im Linienverkehr als Reservefahrzeuge bzw. als Verstärkerwagen in der Frühspitze zu finden. Von den 100 sind 80 Obusse mittlerweile niederflurig.
Seit dem neuen Fahrplan werden maximal 89 Obusse in der Frühspitze und 86 Trolleybusse nachmittags auf den 11 Trolleybuslinien benötigt. Im Tagesverkehr auf Linien 1 bis 8 und 10 kommen 76 Obusse zum Einsatz, für die Linie 5 (Verlängerung Itzling) kommen in der HVZ zwei Kurse hinzu, die Linie 12 verkehrt morgens und nachmittags mit fünf Kursen, die Linie 14 nur morgens mit vier Kursen. Morgens kommen zusätzlich noch zwei Verstärkungswagen zum Einsatz.
40 Einheiten sind mit Hilfsmotor ausgestattet, so dass bei Umleitungen und sonstigen Unterbrechungen im Netz dieser in Anspruch genommen werden kann. So war der Einsatz von Obussen mit Hilfsmotor Ende März von Dienstag, 26.03.13 bis zum 28.03.13 auf den Linien 2 und 10 erforderlich, als die alljährliche Reinigung der Flughafenunterführung durchgeführt wurde. Hierfür wird immer eine Röhre mit den beiden Fahrspuren einer Richtung gesperrt und eine einspurige Verkehrsführung mit Gegenverkehr in der anderen Tunnelröhre eingerichtet. Die Oberleitung im Bereich des Tunnels wurde stromlos geschaltet, somit mussten die Obusse in diesem Bereich in beiden Richtungen mittels Hilfsaggregat verkehren.

In den Sommermonaten werden vier Solaris Trollino 18T erwartet, die von der Firma Solaris von dem Betrieb in La Chaux de Fonds in Zahlung genommen wurden. Bei der Firma Solaris erfolgt eine Generalüberholung der vier Gelenkobusse, dabei erfolgt ein Umbau der Heckplattform an der letzten Tür nach Salzburger Muster. Ein Wagen ist bereits in Ostrava, wo die elektrische Ausrüstung überprüft wird, der zweimotorige Antrieb bleibt jedoch hierbei unverändert. Auch die Batterien als Hilfsantrieb verbleiben im Fahrzeug. Nach ihrer Fertigstellung kommen die Gelenkobusse von Ostrava direkt nach Salzburg und werden hier die Betriebsnummern 316-319 erhalten. Ein Beginn der Auslieferung der 26 weiteren bei Firma Solaris bestellten Metrostyle wird ab Ende 2013 beginnen.

Ein neuer Fahrleitungswagen von MAN mit einem Aufbau der Firma Meingast wurde am 17.04.2013 ausgeliefert, er erhielt die Betriebsnummer 912. Ein weiterer Turmwagen wird Ende des Jahres erwartet. Diese sollen dann den 1966 beschafften Mercedes-Benz-Fahrleitungswagen ablösen, der vorerst mit der neuen Betriebsnummer 911 in Dienst bleibt. Ebenfalls dient der seit vergangenem Jahr vom Museum in Ferlach (zuvor Graz 327) ausgeliehene und mit dem Kennzeichen S-224PW am 31.05.2012 zugelassene Turmwagen Nr.3 für Fahrleitungsarbeiten. Während die beiden älteren Wagen im warnenden Orange gehalten sind, trägt der neue Fahrleitungswagen das ebenfalls auffällige Rot der SLB.

Die am 19.12.12 abgemeldeten Gräf & Stift/Kiepe - Gelenkobusse 205 und 207 verließen Salzburg am 30.01.2013 Richtung Medias, um dort weiter genutzt zu werden.

Auch in diesem Jahr werden in den Sommermonaten an Freitagen vom 26. Juli bis 30. August 2013 Sonderfahrten mit dem von privaten englischen Sammlern geliehenen Obus des Typs ÜHIIIs Nr. 123 geboten. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Obuslinie 7 wird diese Linie von 14:00 bis 18:00 Uhr befahren, Ankündigung und Fahrplan siehe nachfolgender Link "Mehr Information".

Fotos:
In Ostrava wird der erste der vier Solaris Trollino Nr. 317 auf dem dortigen Netz erprobt (hier am 26.04.2013, Aufnahme: Pavel Novak), nachdem die erforderlichen Umbauten bei der Firma Solaris durchgeführt wurden. Im Gegensatz zu früher (siehe Foto unten Obus 141 in La Chaux de Fonds am 23.03.2010) wurde die Sichtblende über der Vorderfront zurückgenommen. Aufnahme: J. Lehmann.


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com