deutsch englisch

City-News Archiv

Szeged [HU] - Vorstellung des Skoda-Umbautrolleybus im Zuge der TROLLEY-Konferenz

J. Lehmann - 04.02.13


Zur Abschlusskonferenz des EU-Projekts "Trolley" stellte die SZKT ihren ersten aus einem Autobus des Typs Skoda 21Ab umgebauten Trolleybus Nr. T-813 vor. In 2008 wurden von den Verkehrsbetrieben Pilsen elf Autobusse dieses Typs aufgekauft, die ersten wurden nun aufwändig in der Werkstatt der SZKT aufgearbeitet und elektrisch mit einer Ausrüstung "TV Europulse" der Firma Cegelec ausgerüstet.
Dabei erhielten die Wagen auch erstmals eine Batterie, mit der Strecken von bis zu 5 km ohne Fahrleitung zurückgelegt werden können. Finanziert wurde der Einbau vom Energieversorgungsunternehmen der Stadt. Die Batterie und die entsprechende Steuerung wurden von der Universität Szeged in Zusammenarbeit mit der SZKT entwickelt.

Um die Fahrt mit der Batterie zügig ohne langen Aufenthalt fortzusetzen, erhielt der neue Trolleybus auch eine automatische An- und Absenkungsvorrichtung der Stromabnehmer. Das neue Fahrzeug wird derzeit ausgiebig getestet und befand sich seit November für einige Wochen schon im Linienverkehr. Es besteht die Hoffnung, dass die Homologation des Fahrzeugs in einem Monat vorliegt um bis April nach einer Anpassung das zweite Fahrzeug mit der Nr. T-811 ebenfalls zulassen zu können.

Die zweitägige "Trolley"- Konferenz am 22. und 23.01.2013 stand im Zeichen der erarbeiteten Ergebnisse der einzelnen Projekte der Partnerstädte des nun auslaufenden von der EU geförderten Gesamt-Projekts. Hierzu trugen alle Partner die erreichten Ergebnisse in einer Vortragsreihe am Nachmittag des ersten Tages vor: Salzburg begann mit den Erfolgen zur Steigerung des Bekanntheitsgrad der Obusse und der Analyse, wie auf günstige Weise Netzerweiterung in die Außenbezirke realisiert werden können. Die Stadt Gdingen trug ihre Erfahrungen aus dem Umbau von Autobussen in Trolleybusse vor und stellte das entsprechende Handbuch vor. Die Vertreter der Stadt Brno referierten über die erforderlichen Dokumentationen für die planerische Erlaubnis am Beispiel der geplanten Verlängerung nach Starý Lískovec. Die Barnimer Bus GmbH aus Eberswalde stellte ihre veröffentlichten Berichte über "Stationäre Energiespeichersysteme in Fahrleitungsnetzen von Nahverkehrsbahnen und Obussen", "Netzberechnung und Entwurfsplanung für energieeffizienten O-Busbetrieb der Barnimer Busgesellschaft" und "Ergänzende Untersuchung über die Auswahl und den Einsatz eines Energiespeichers im Fahrleitungsnetz von O-Bussen" vor. Außerdem konnte ein Bericht über die Untersuchungen von Verkehrsgebieten hinsichtlich der möglichen Erweiterung von O-Bus-Netzen mittels Batteriespeicher erstellt werden. Die TEP S.p.A. aus Parma stellte die geförderten Speichersysteme an den neuen beschafften Trolleybussen vor, diese befinden sich noch in der Zulassungsphase, es konnten aber die ersten Testergebnisse vorgestellt werden. Die LVB aus Leipzig stellte die Studien zur Einführung einer Trolleybuslinie unter Nutzung der vorhandenen Infrastruktur der Straßenbahn und der Energiespeicher in Trolleybussen vor. Die Universität von Gdańsk trug ihre Untersuchungen in den Trolleybusstädten der TROLLEY-Partnerstädte vor, insbesondere zur Fahrgastbefragung, die Potentiale und Perspektiven zur Verbesserung des jeweiligen Betriebs ergab. Abschließend trug Arnulf Schuchmann, der General-Sekretär der TrolleyMotion vor, dass im Rahmen des TROLLEY-Projekts die Homepage der TrolleyMotion neu gestaltet wurde und weitere Lobbyarbeiten sowie die 3.Trolleybus-Konferenz in Leipzig abgehalten wurde.

In weiteren Vorträgen wurden die drei Trolleybusbetriebe in Ungarn und die jüngsten Entwicklungen bei den Elektrobussen vorgestellt. Am Abend fand die "TROLLEY Marketing Award Ceremony" statt, auch neun weitere Trolleybus-Erklärungen wurden von Vertretern der Städte und öffentlichen Verkehrsbetreiben unterzeichnet. Mehr über die einzelnen Vorträge sind im Link "Mehr Information" abrufbar.

Foto:
Der Aus einem Autobus umgebaute Skoda 21Tr Nr. T-813 wurde im Herbst 2012 fertig gestellt und gelangte im November für einige Wochen in den Liniendienst. Aufnahme: Gádzser Balázs (http://phototrans.de/), 22.09.2012


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com