deutsch englisch

City-News Archiv

Brno [CZ] - Erneuerung durch gebrauchte Skoda 21Tr, Neubeschaffungen beabsichtigt

J. Lehmann - 15.04.13


Gemäß einem Pressebericht vom 6.3.2013 beabsichtigt die DPMP den Ankauf von bis zu 30 Gelenktrolleybussen zwischen 2013 und 2015. Diese sollen hauptsächlich auf den Trolleybuslinien 25 und 26 zum Einsatz kommen, auf denen sich in den letzten Jahren die die Anzahl der Passagiere deutlich erhöht hat. Neben den neuen Fahrzeugen soll eine Verjüngung des Wagenparks durch den Ankauf von Gebrauchtwagen und der Generalüberholung dieser sowie der eigenen Trolleybusse erreicht werden. So plant die DPMB zwölf ältere Trolleybusse rekonstruieren.

Weitere gebrauchte Skoda 21Tr übernahm die DPMB im August 2012 aus Hradec Kralove. Vom 27. bis 30.08.2012 trafen die Škoda 21Tr Nr. 38 -41 des Baujahres 1999 ein, die in Brünn die Nummern 3048-3051 erhalten werden. Bereits im letzten Jahr wurden vier Trolleybusse aus Jihlava übernommen, zuerst aber nur Wagen 3045 (ehemals Jihlava 54) in Einsatz gebracht. Nach einer kompletten Überholung stehen seit Ende März bzw. Anfang nun auch 3046 und 3044 in Dienst. Auch die übrigen der insgesamt acht rund zehn Jahre alten Trolleybusse werden einer umfangreichen Revision unterzogen. Dieses erfolgte nach und nach auch bei den übrigen 43 Skoda 21Tr sowie den Gelenkwagen des Typs 22 Tr vom Baujahr 2003/2004. Derzeit befinden sich neben den oben erwähnten Škoda 21Tr der Gelenkwagen Škoda 22Tr Nr.3606 in Überholung. Von den acht Gelenkwagen ist er der vorletzte, Anfang 2013 wurde 3608 fertig gestellt. Die Wagen erhalten dabei eine Klimaanlage für den Fahrer. Bei der Grundüberholung werden die Wagen vollständig entkernt und entkleidet, die Rohkonstruktion erhält eine neue Grundierung. Diese Arbeiten werden außerhalb der Werkstatt durchgeführt, so dass man in der Stadt einen Transport mit einem Gerippe sichten kann.
Die DPMB betreibt 144 Trolleybusse, die ein Durchschnittsalter von 16 Jahren aufweisen. Ältester Wagen im Linieneinsatz ist weiterhin der Skoda 14Tr Nr.3194 vom Baujahr 1985. Die letzten beiden Skoda 14Tr des Baujahrs 1987 wurden Anfang 2013 verschrottet, sie waren bereits im Ende 2011 (Wg.3107) und Juni 2012 (Wg.3210) abgestellt worden und dienten bislang als Ersatzteilspender.

Auch die Autobusflotte, die 298 Busse umfasst und ein Durchschnittsalter von 9 Jahren aufweist, soll im kommenden Jahr durch 50 Gasbusse und ein Jahr später nochmals 50 Fahrzeuge verjüngt werden.

Zum Fahrplanwechsel ab 1.1.2013 wurde die am 01.09.07 eingeführte Trolleybuslinie 29 eingestellt. Diese verkehrte ohnehin nur Montags bis Freitags von 6 bis 19 Uhr im 20-Minuten-Takt und wurde zur Bedienung des damals neu eröffneten Universität Kampus eingerichtet. Sie verkehrte parallel zu den Linien 34/36 und 30, nutzte zwischen dem Depot Komín über die Straße Veslařská bis zur Strasse Pisárecká eine als Betriebsstrecke eingerichtete Fahrleitungsverbindung und fährt dann weiter wie die Linie 25 zur Universität Kampus. Die Betriebsstrecke wird nun nur noch von den Autobuslinien 44 und 84 befahren, die hier im 10-Minuten-Takt verkehren. Neu eingeführt wurde hingegen eine Linie 35, die vom Mendlovo náměstí zur Endstation der Linie 39 verkehrt, jedoch tagsüber alle 20 Minuten, nur in HVZ alle 10 Minuten, aber zur Zeit nur von Autobussen bedient. Auf der Linie 31 wird ebenfalls ein 20-Minuten-Takt geboten, sonst fahren alle Linien im 10-Minuten-Takt, verdichtet in den Hauptverkehrszeiten auf 6-7-7 Minuten. Ausnahme ist jedoch die Linie 33, die zeitweise alle 6 bzw. morgens alle 4-5 Minuten bedient wird. Ebenfalls besteht auf den Linien 25, 26 und 27 eine dichtere Wagenfolge. Die Linien 25 und 26 verkehren alle 10 Minuten ganztägig, somit auf dem gemeinsamen Streckenstück tangential um den Stadtkern alle 5 Minuten. In den Hauptverkehrszeiten werden zusätzlich im Plan verzeichnete Einschubwagen eingesetzt, so dass zeitweise ein 3 Min-Verkehr besteht. Auch die Linie 27 verstärkt diese beiden Linien in den Hauptverkehrszeiten, sie verkehrt dann alle 5 Minuten. Für den 10-Minuten-Verkehr der Linien 25 und 26 werden je Linie bis zu 11 Kurse benötigt, somit reicht der Bestand an Gelenktrolleybussen (25 Einheiten) gerade aus, die Grundkurse zu besetzten, die Einschubwagen werden von Solotrolleybussen bedient.

Foto:
Der für die Linie 29 ungewöhnliche Einsatz eines Gelenkwagen auf der Betriebsstrecke auf der Straße Veslařská kurz vor der Einmündung der Strasse Pisárecká am 26.03.2007. Aufnahme: J. Lehmann


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com