deutsch englisch

City-News Archiv

Wellington [NZ] - Geplante Reduzierung der Trolleybuslinien stößt auf Widerstand

K. Budach - 09.04.12


Mit einer bemerkenswerten Demonstration setzte der Stadtparlaments-Abgeordnete der Grünen Gareth Hughes ein Zeichen für den Fortbestand der derzeitigen Ausdehnung des Trolleybusnetzes ein. Vor dem Parlament präsentierte er sich vor 11 Fässern Öl, die durch den Einsatz von Trolleybussen täglich eingespart werden. Grund seiner Aktion war eine Abstimmung im Stadtparlament zur großflächigen Umstellung des Liniennetzes im Raum Wellington, um die Komplexität zu reduzieren, Frequenzen auf stark belasteten Strecken zu erhöhen und die Umsteigebeziehungen zum S-Bahn-Netz der Region zu verbessern. Das Umsteigen auf die S-Bahn bedingt allerdings auch an verschiedenen Stellen einen gebrochenen Verkehr.

Das Trolleybusnetz wird durch diese Massnahmen einschneidend betroffen, denn statt der heutigen 9 Linien (davon 2 nur zur HVZ) sollen künftig nur noch 6 (davon 1 nur zur HVZ in Betrieb) elektrisch befahren werden, wenn auch mit um Teil erhöhter Taktfrequenz. Streckenabschnitte in Seatoun, Aro Street, Hataitai und Taranaki Street blieben ohne elektrischen Verkehr. Der Fahrzeugauslauf beträgt heute im Tagesverkehr 43 Wagen, zur HVZ mit Verstärkungsfahrten zum Teil durch Dieselbusse. Künftig würde sich der Auslauf im Tagesverkehr auf voraussichtlich rund 30 Wagen reduzieren, lediglich zur HVZ käme ein größerer Teil der 60 Wagen starken Flotte zum Einsatz.

Die künftig von Trolleybussen befahrenen Linien:
■Route A1: Island Bay Zoo - Courtenay Place - Wellington Hospital
■Route A2: Newtown Park Zoo - Courtenay Place - Wellington Hospital
■Route B: Karori Park - Courtenay Place – Tunnel - Mirimar
■Route D1: Kingston - Brooklyn Shops - Downtown
■Route 36: Lyall Bay – Tunnel – Downtown (nur HVZ)

Heute fahren die Linien 1, 2, 3, 5 (nur HVZ), 6 (nur HVZ), 7, 9, 10 und 11.

Der Fahrzeugbestand setzt sich aus 3 Zweiachsern und 57 Dreiachsern des Niederflur-Typs "Designline" zusammen, die alle zwischen 2003 und 2009 in Dienst gestellt wurden. Der letzte der früheren Volvo-Obusse der vorherigen Fahrzeuggeneration, Wagen 258 - ein Volvo/CWI Hunter B40D/BBC - wurde nach längerem Aufenthalt im Depot Kilbirnie schließlich im Juli 2011 zum Ferrymead Museum abtransportiert, wo er nach Aufarbeitung unter der museumseigenen Fahrleitung wieder zum Einsatz kommen soll.

Foto:
Die heutige Linie 3 Karori Park soll als Linie B in das neue Netz integriert werden. Aufnahme: Robert Schwandl


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com