deutsch englisch

City-News Archiv

Seattle [US] - Ausschreibung für Probewagen und Option auf mehr

K. Budach - 13.02.12


Nachdem der Beschluss zum Beibehalten des Trolleybusbetriebs im US-Bundesstaat Washington gefallen ist (siehe Meldung vom 22.08.2011), wurde nunmehr die Ausschreibung zur Beschaffung von zunächst 1 oder 2 Neuwagen mit einer Option auf bis zu 200 weitere Exemplare veröffentlicht. Der erste bzw. die ersten beiden Wagen soll binnen 12 Monaten nach Auftragsvergabe geliefert werden. Gefordert wird neben der Eignung für den Betrieb unter der bestehenden Oberleitung im Stadtgebiet die Möglichkeit zum fahrdrahtunabhängigen Einsatz über mindestens 30 Meilen. Dafür sollen die Energiespeicher sowohl beim Linieneinsatz durch das Oberleitungsnetz als auch an externen Stationen aufladbar sein. Der Einsatz auf den bestehenden reinen Obuslinien als auch auf Expresslinien, die abseits der Fahrleitung bis ins Umland reichen, ist vorgesehen.

Die Wagen dienen der Ablösung der aktuellen Flotte, die sich aus 100 Gillig/GE/Alstom Zweiachsern und 55 Breda-Gelenkwagen zusammensetzt. Die Solowagen entstanden 2002-3 unter Nutzung der elektrischer Komponenten ausgemusterter AMG-Obusse aus 1979, die Breda-Gelenkobusse wenig später durch Umbau von 59 der einstmals vorhandenen 236 DUO-Gelenkwagen, 1989-91 aus Italien geliefert worden waren, nach Umbau eines innerstädtischen Tunnelabschnitts auf Stadtbahnbetrieb aber ihr ursprüngliches Aufgabengebiet verloren hatten. Vier dieser Wagen, die sich durch eine recht hohe Ausfallquote auszeichnen, sind bereits wieder aus Betrieb.

Foto:
Zwar sind die 100 Zweiachs-Trolleybusse erst knapp 10 Jahre alt, aber die Wagenkästen der Firma Gillig sind hochflurig, hier Gillig 4187 im Einsatz auf Linie 3 auf der 3 Ave. Richtung Innenstadt. Aufnahme: Gunter Mackinger 16. Juni 2011.


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com