deutsch englisch

City-News Archiv

Nancy [FR] - Vorschlag zur bewährten Technik

J. Lehmann - 25.02.12


Weiterhin wird über Fortbestand des Betriebs diskutiert. Im ebenfalls 2002 aufgenommenen Betrieb in Caen (hier jedoch ausschließlich spurgeführt mit Straßenbahnoberleitung und einpolige Stromabnehmer wie bei der Straßenbahn) hat man im Dezember 2011 die Umstellung auf einen reinen Straßenbahnbetrieb beschlossen. Die Fahrzeuge für den Betrieb in Nancy sollten saniert werden, bis zu einer Höhe von 500.0000 € werden die Kosten zu 30% vom Staat subventioniert. Aber für die Überarbeitung der spurgeführten Doppelgelenktrolleybusse wird mit einem Betrag von 750.000 Euro pro Fahrzeug gerechnet.
Experten schlagen daher vor, Doppelgelenktrolleybusse nach dem Beispiel von Genf oder Zürich zu beschaffen und diese ohne Spurführung auf der "Tram"-Linie 1 einzusetzen. Dieses würde auch die Folgekosten der Wartung halbieren und durch die längere Haltbarkeit der Fahrzeuge über den geplanten Zeitraum 2022 verkehren können.

Die TVR (Transport sur Voie Réservée) wurde auf Basis des 1982 eröffneten Trolleybussystems auf der Linie 1 eingerichtet, nach zwei Jahren Bauzeit erfolgte am 8.12.2000 die feierliche Eröffnung des Betriebs, aber auf die Betriebsaufnahme mussten die Fahrgäste noch warten. Sie wurde zuerst für den 26.12.2000, dann für den 2.1.2001 angekündigt, aber erst ab dem 28.01.2001 verkehrten die Wagen im 15-Minuten-Takt von 13 bis 18 Uhr. Schrittweise wurde der Betrieb erweitert, aber nach Unfällen am 6. und 10.3.2001 wurde die Betriebserlaubnis zurückgezogen und der Betrieb wieder eingestellt. Die Herstellerfirma Bombardier verbesserte das System und unternahm mit jedem einzelnen Wagen Probefahrten im Depot, ehe am 23.08.2001 ein Probebetrieb ohne Fahrgäste aufgenommen wurde. Aber es dauerte nochmals ein Jahr, ehe am 7.3.2002 eine Betriebsgenehmigung erteilt wurde und am 13.03.2002 der Betrieb aufgenommen wurde. Unterbrechungen gab es seitdem mehrere, so 2006 als ein Teil der Spurführung saniert wurde. Die Doppelgelenktrolleybusse verkehren auf etwa 6½ km spurgeführt mit einer mittig im Asphalt eingelassenen Stahlrillenschiene. Knapp 5 km der Strecke fahren sie jedoch wie Trolleybusse herkömmlich gelenkt, und zwar ab Velodrome bis zur südwestlichen Endhaltestelle Vandoeuvre CHU Brabois und von der Haltestelle Gérard Barrois/Stade Marcel Picot bis zur östlichen Endhaltestelle Essey Mouzimpré. In den Kurven der Endhaltestellen wird jedoch wieder spurgeführt gefahren.

Obwohl teilweise mit Fahrleitung überspannt, sind für den Ausbau von zwei weiteren Linien Dieselbusse bestellt worden, die teilweise mit eigenen Fahrspuren als BHNS-System verkehren sollen. Die Betriebseröffnung hier ist für Mitte 2013 geplant.

Foto:
Auf dem Abschnitt von Vélodrome zum CHU Brabois in Vandœuvre verkehrt der Doppelgelenktrolleybus ohne Spurführung als reiner Trolleybus, hier auf der Av. du Général Leclerc. Aufnahme: J. Lehmann 29.10.2007


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com