deutsch englisch

City-News Archiv

Athen [GR] - Auch im Trolleybusbetrieb muß gespart werden

K. Budach - 28.11.11


Im Zuge der schweren Wirtschaftskrise im Land soll das Einsparpotential der öffentlichen Haushalte so weit wie möglich ausgeschöpft werden, deswegen wurde der Fahrplan auf den meisten Linien weiter gestreckt und die Fahrpreise auf EUR 1,40 für das Einzelticket angehoben. Die Trolleybuslinie 11 fährt nicht mehr rund um die Uhr, sondern mit einer kleinen, zweistündigen Unterbrechung in den Nachtstunden. Zusätzliche Einsatzkurse ohne Liniennummern sind auf einigen Strecken zeitweise zu finden.

Der Einsatz der 51 Gelenktrolleybusse erstreckt sich auf die Linien 3, 6, 10, 13, 14 und 19, aber auf allen diesen Linien mit Ausnahme der Linie 10 im Mischbetrieb mit Zweiachsern. Die Neoplan/Elbo N6014/Kiepe aus 1999 kommen verstärkt im Raum Piräus zu Einsatz, auf den innerstädtischen Linien sind sie nur vereinzelt zu finden, so auf den Linien 2, 4, 11 und 15. Einige Wagen der Serie sind abgestellt im neuen Depot Rouf, an der Linie 21 gelegen. Das Depot ist noch nicht in Betrieb genommen worden, es fehlt noch der Endausbau der Installationen, für den im Augenblick keine Finanzmittel vorhanden sind. Die fertiggestellten Gebäude dienen deshalb vorerst nur als abgeschlossenes Abstellgelände. Dorthin wurden auch die verbliebenen Trolleybussen ausgemusterter Serien verbracht, von denen bislang der kleine FIAT-Obus 704 (Baujahr 1939) aufgearbeitet worden ist, allerdings schon lange Zeit nicht mehr für Sonderfahrten zum Einsatz kam.

Fotos:
oben: Neoplan/Elbo N6221/Vossloh-Kiepe Gelenktrolleybus auf der zuletzt in Betrieb genommenen Linie 10 (seit 1.4.2008). Die Fahrleitung auf der Leoforos Vas. Konstantou diente hier vorher nur als Betriebsstrecke.
unten: Neoplan/Elbo N6216/Vossloh-Kiepe als Einsatzwagen an der Metrostation Megaro Moussikis. Beide Aufnahmen: Dirk Budach im November 2011





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com