deutsch englisch

City-News Archiv

Sao Paulo (SPT) [BR] - Betreiberwechsel bringt neue Trolleybusse

K. Budach - 07.11.11


Das städtische Trolleybusnetz in Sao Paulo gehört der stadteigenen Gesellschaft SP Trans, wird aber im Rahmen von mehrjährigen Konzessionen durch private Unternehmen betrieben. Für den Verkehr auf den verbliebenen 12 Linien ist seit mehreren Jahren allein das Konsortium 4Leste Viação Himalaia zuständig; 2,8 Mio. Fahrgäste werden monatlich im Durchschnitt befördert.

Im Rahmen einer Neuvergabe übernimmt nun die Unternehmensgruppe Grupo Rua den Betrieb. Dieses Unternehmen wird damit 60% des städtischen Busverkehr betreiben und damit den Markt eindeutig dominieren, bei gleichzeitiger sehr starker Verhandlungsposition gegenüber SP Trans. Mitentscheidend bei der Vergabe war die Zusage von Grupo Rua, den aktuell aus 198 einsatzfähigen Trolleybussen bestehenden Wagenpark noch im Jahre 2012 zu 70% durch neue niederflurige Wagen zu ersetzen. Gegenwärtig sind nur 13 NF-Trolleybusse (davon 1 Testwagen) im Einsatz. 128 neue Wagen sollen beschafft werden, nach aktuellem Stand davon mindestens 78 Wagen vom Typ Caio Millenium / Mercedes Benz O500U / Eletra. Ein solcher Wagen wird wie beschrieben (siehe Meldung vom 26.09.11) derzeit getestet.

Das weitere Schicksal der seit Stillegung etlicher Linien in 2003/4 abgestellten, erst 1997/8 gebauten 37 Obusse vom Typ Mercedes-Benz/Neobus/Gevisa könnte sich nun kurzfristig klären. Letzter Betreiber war das Konsortium Viação Santo Amaro. Die Wagen sind zwar nicht niederflurig, haben aber dennoch einen vergleichsweise niedrigen Wagenboden und könnten aufgrund ihrer nur wenigen Einsatzjahre sicherlich eine gute Ergänzung der Flotte darstellen. Das gilt auch für einen möglichen Einsatz im Nachbarbetrieb EMTU/Metra. Sieben Jahre Aufenthalt im Freien haben an ihrem äußerlichen Zustand allerdings deutliche Spuren hinterlassen, eine Grundsanierung wäre unumgänglich. 30 dieser Wagen sind nun durch SP Trans zur Versteigerung ausgeschrieben worden.


Foto:
Der schlechte Zustand der Mercedes-Benz/Neobus/Gevisa trotz ihrer nur rund 6 Einsatzjahre ist unübersehbar, seit 2004 sind alle 37 Wagen abgestellt. Ein Teil von ihnen hat sogar zusätzliche linksseitige Türen. Der abgebildete Wagen 5070 (vermutlich ex 7380) wurde unter dieser Nummer allerdings nie eingesetzt. Noch im November 2011 sollen 30 Wagen versteigert werden.
Aufnahme: Sammlung Sergio Martire





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com