deutsch englisch

City-News Archiv

trolley:planung - Pescara: Erster Phileas eingetroffen

J. Lehmann - 28.11.11


Am Samstag, 19.11.2011 stellte die GTM den ersten Phileas-Trolleybus der Öffentlichkeit vor. Bürgermeister von Pescara und Montesilvano waren anwesend und hielten Einführungsansprachen. Die Präsentation des Filo, wie der Wagen bzw. das Projekt nach der Befragung auf der Seite www.filo-pe.it heißen soll, fand auf der Via Regina Margherita im Rahmen eines "ökologischen" Wochenendes statt. Nicht alle Anwesenden begrüßten für das neue Verkehrsmittel, Proteste gegen das Projekt und für den Erhalt der einige Jahre als Parkanlage genutzten Fläche äußerte eine Gruppe von Anwesenden. Aber 70% der Bürger sprachen sich bei einer Umfrage für das neue Verkehrssystem aus.
nach dem Baubeginn im Herbst 2009 sind bisher entlang der ehemaligen Bahnlinie nur die Straßenbauarbeiten durchgeführt, im Zuge dessen markante Stahlmasten im besonderen Design aufgestellt wurden. Aufgrund Neutrassierung der Bahnlinie Pescara - Ancona entstand eine neue höher gelegene zweispurige Führung zwischen Pescara und dem Nachbarort Montesilvano einschließlich einem neuen Bahnhofsgebäude für Pescara. Der erste Entwurf dieses Bahnhofgebäudes stammt von 1962, die Eröffnung des großen Gebäudetrakts fand erst 1988 statt. Die Fläche der alten Gleisanlage dient nun als riesige Parkplatzfläche vor dem Bahnhofsgebäude. Das alte Bahnhofgebäude steht fast mitten auf diesem Platz als Einzelgebäude, daneben eine Dampflok als Denkmal. Vor dem alten Bahnhofsgebäude befindet sich der Busbahnhof, and dem die städtischen und die Überlandlinie abfahren. Der Stadtbetrieb heißt GTM (Gestione Trasporti Metropolitani S.p.A.), der Überlandbetrieb ARPE. Die Depots beider Betriebe liegen etwa 2 km südwestlich vom Bahnhof. Für den Phileas entsteht neben dem Depot der GTM eine Wagenhalle mit Bürogebäude.

Der erste Phileas ging am 26.10.2011 von APTS in Helmond nach Pescara, wo er am 28.10.2011 eintraf. Der Wagen erhielt bereits eine Zulassung, jedoch noch ohne die automatische Lenkung, die nach Schwierigkeiten in Bologna vorerst noch ausbleiben wird. Nach der Pressevorstellung geht der Wagen nochmals nach Modena zurück. Hier wird die Prüfung der elektromagnetischen Umweltverträglichkeit durchgeführt. Nach Erprobung und im Vorfeld der geplanten Fertigstellung der Strecke wird eine Serienlieferung in 2012 erwartet.

Insgesamt sind 6 Fahrzeuge bestellt, die auf der 8,17 km lange Strecke mit 24 Haltestellen zwischen Pescara und Montesilvio verkehren sollen. Derzeit befährt die Buslinie 38 zeitweise im 10-Minuten-Takt auf der Hauptstraße diese Strecke, der Trolleybus soll die 4,8 km lange Strecke der ehemaligen Bahnlinie nutzen, auf der 13 Haltestellen vorgesehen sind. Eine Weiterführung mit zwei Ästen nach Francavilla al mare (derzeit Linie 2) und zum Flughafen (wie Linie 38) ist geplant.

Foto:
Der erste Phileas-Trolleybus auf dem Betriebshof der GTM am 17.11.2011, bis zur Präsentation erhielt er noch eine Abklebung der silbernen Seitenflächen (siehe Link "Mehr Information"), unten die im Rohbau angelegte künftige Strecke auf der ehemaligen Bahnlinie. Aufnahmen: J. Lehmann


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com