deutsch englisch

City-News Archiv

Salzburg [AT] - Netzerweiterung beschlossen

J. Lehmann - 07.02.11


Am 31.1.2011 beschloss der Stadtsenat/Stadtregierung die Verlängerung bzw. Änderung des Linienverlaufs von zwei Obuslinien. Die Linie 10 wird künftig von Mülln über die Strubergasse, weiter über die Rudolf-Biebl-Straße zur Stadtbibliothek in der "Neuen Mitte Lehen" bis zur Schule Lehen oder zur Messe fahren,
Die Linie 8 erhält zwischen Maxglan und Flughafen/Airportcenter einen geänderten Linienweg über die Rochusgasse, Kendlerstraße und Karolingerstraße nehmen. Damit wird das Medienzentrum in der Karolingerstraße und der Veranstaltungssaal der Salzburger Nachrichten angeschlossen.
Die Kosten betragen 2,2 Mill. Euro, der Um- und Ausbau des Netzes soll Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Ab dem 10.1.2011 erfolgte die Sperrung der Nelböck-Unterführung im Zuge der B1 (Saint-Julien-Straße) in der Nähe des Bahnhofs zwecks Neubaus der Unterführung. Die nun breiter und höher werden soll, damit künfig auch die Möglichkeit besteht Obusverkehr durch diese zu führen und das Gebiet Bayerhamerstr./Salzburger Straße mit einer Obuslinie zu erschließen.
Um die Obusse nicht durch den Rückstau auf der St. Julien-Straße zu behindern wurden hier sowie auf der Rainerstraße Buspuren eingerichtet. Die Vorfahrt für die Obusse brachte einen spürbaren Fahrgastanstieg, der mit zusätzlichen Einsatzwagen in den Spitzenzeiten aufgefangen wurde. Die Salzburger Nachrichten berichteten am 14.01.2011: "Nachdem die ÖBB das Nelböck-Viadukt am Bahnhof gesperrt haben, schnellten die Fahrgastzahlen der Obusse um zehn Prozent in die Höhe. Etwa 15.000 Fahrten zusätzlich verzeichnet der Stadtbus seither. Das bedeutet: So viele Menschen wie bisher fuhren noch nie in der Geschichte der Landeshauptstadt mit dem Bus.
„Jetzt hoffe ich natürlich, dass der Effekt anhält – es könnte natürlich sein, dass manche Bürger nach einiger Zeit wieder auf den Pkw umsteigen“, sagt Direktor Mackinger. Ihm sind bereits die Transportkapazitäten ausgegangen – prompt wurde die Zahl der eingesetzten Busse um sechs Stück auf 82 erhöht.
Um den Mehrbedarf auffangen, wurde von den am 4.1.2011 abgemeldeten Obussen 200 und 204 der letztere wieder reaktiviert und weitere geplante Ausmusterungen zurückgestellt. In der ersten Februar-Woche trafen zwei der vier Neufahrzeuge Solaris Trollino 18T ein, die am 4.2.11 mit den Kennzeichen S-322 NF und 323 NF (Nr.312 und 313 zugelassen wurden. Der dritte Gelenkobus traf am heutigen 7.2.2011 ein, der vierte wird noch in dieser Woche erwartet. Dann liegt die Anzahl des Wagenparks derzeit bei 93 zuzüglich der zwei historischen Fahrzeuge (109 und 178), die weiterhin als Einsatz oder Reservewagen dienen.

Foto:
oben: Solaris Trollino Nr. 305 im Einsatz auf der Linie 6 wartet an der Endstation Gaisbergstraße in Parsch auf die Rückfahrt Richtung Innenstadt. Weiterhin alle Solaris-Obusse mit roter Schleife verziert.
unten: Im Zuge der Neutralisierung einer Ganzreklame erhielt Obus 227 Ende 2010 als erster Gräf&Stift das neue weiss-rote Farbkleid wie die zuletzt beschafften Obusse. Aufnahmen: Gunter Mackinger


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com