deutsch englisch

City-News Archiv

Quito [EC] - 60 neue Trolleybusse bis 2015

K. Budach - 24.01.11


Die Verwaltung des 'Trolebus', wie er in Ecuador heißt, hat die Beschaffung von 60 neuen Gelenkwagen über einen Zeitraum von vier Jahren angekündigt. Die Wagen sollen in mehreren Tranchen ausgeliefert werden und sowohl zur Frequenzverdichtung auf Teilstrecken als auch zur Erneuerung der gegenwärtig aus 113 Mercedes-Benz/Adtranz/Hispano O 405 GT bestehenden Flotte dienen. Die ersten 54 Wagen wurden zur Eröffnung des Systems im Jahre 1995 beschafft und präsentieren sich trotz des überaus intensiven Einsatzes noch in gutem Erhaltungszustand. Allerdings läßt ihre Laufleistung von zum Teil bereits über 1 Mio. km mittelfristigen Ersatz sinnvoll erscheinen. Weitere, nahezu baugleiche 59 Wagen folgten 1999-2000.

Die Trolleybus-Trasse in Quito wird gegenwärtig in mehreren Bauabschnitten auf zunächst rund 6 km Länge erneuert und mit einem stabileren Betonuntergrund versehen.

Aktuell wird in Quito die Einführung einer Untergrundbahn auf einer ersten 27 km langen Strecke untersucht, die zum Teil parallel zur Trolleybus-Haupttrasse verlaufen soll. Aktuell stellt das Metroprojekt allerdings keine echte Bedrohung dar, und das nicht nur, weil die U-Bahn wesentlich größere Haltestellenabständen aufweisen soll und die BRT-Trasse ohnehin erhalten werden soll: Die tatsächliche Realisierung der künftigen Metro ist angesichts geschätzter Anfangsinvestitionen von USD 1,3 Mrd. und der prekären Wirtschafts- und Finanzlage Ecuadors noch keineswegs gesichert, vielmehr laufen gegenwärtig lediglich technische und wirtschaftliche Projektstudien.

Foto:
Zahlreiche Marketing-Aktivitäten führt die Betreibergesellschaft des BRT-Trolleybus in Quito regelmäßig durch. Dadurch ist die Identifikation der Bevölkerung mit ihrem modernen, schnellen und leisen Verkehrsmittel sehr hoch. Parallele Dieselbuslinien wurden schon vor Jahren weitgehend verbannt. Hier eine Promotion-Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen. Sehr gut zu sehen der hochflurige, durch Hochbahnsteige jedoch ebenerdige Zugang mittels ausfahrbarer Rampen an den Haltestellen des Trolleybus', gezeigt am Beispiel des Obus' Nr. 93 vom Baujahr 1999. Aufnahme: Metrobus-Q


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com