deutsch englisch

City-News Archiv

Sao Paulo (SPT) [BR] - Übertragung des Netzes und Investitionsplan

K. Budach - 13.12.10


Wie angekündigt wird das Energieunternehmen Eletropaulo, das vor 25 Jahren das aktuell 137 km lange Leitungsnetz des städtischen Obusbetriebs übernahm, dieses an die Verkehrsbehörde São Paulo Transporte (SPTrans) übertragen. Als Datum wurde der 18.12.2010 fixiert. Damit wird der Weg frei für Investitionen in die Infrastruktur, die von Eletropaulo vernachlässigt wurden.
Bis 1985 waren Oberleitung und Unterwerke in Händen der Companhia Municipal de Transportes Coletivos (CMTC), die auch den Betrieb besorgte. Im Zuge einer Marktliberalisierung waren Fahrbetrieb und Infrastrukturunterhalt seinerzeit getrennt worden. Einziger Konzessionsnehmer für den Fahrbetrieb ist derzeit ein Konsortium privater Busunternehmen unter dem Namen "4 Leste - Himalaia".

Nach der Übertragung wird Eletropaulo Kontraktpartner von SP Trans sein, allerdings als reiner externer Stromlieferant.

Die Stadtverwaltung hat nochmals bekannt gegeben, dass in den kommenden Jahren R$ 25 Mio. (= ca. EUR 11 Mio.) zur Erneuerung der Infrastruktur und R$ 91 Mio. (= ca. EUR 40 Mio.) zur Beschaffung von 140 Trolleybussen vorgesehen sind. Nach offiziellen Angaben sind gegenwärtig 200 Obusse auf 12 Linien des Stadtnetzes im Einsatz.

Verschrottet wurde der kurzlebige Vertreter eines um die Jahrtausendwende geplanten Netzes spurgeführter Trolleybusse. Der sogenannte VLP in futuristischem Design war nur 3 Monate auf einer Teststrecke in Jahre 2000 im Publikumseinsatz, sich ändernde politische Verhältnisse brachten das Projekt seinerzeit zum vorzeitigen Ende.


Foto: Der VLP Prototyp, in 2000 mit großem Pomp als Innovation gefeiert, hier vor seiner Verschrottung. Aufnahme: Emerson Dorneles





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com