deutsch englisch

City-News Archiv

Kurgan [RU] - Nun wieder unter städtischer Regie

J. Lehmann - 16.08.10


Seit dem 24. November 1965 besitzt die Stadt im Südwesten Sibiriens, etwa 1700 km östlich von Moskau, rund 100 km von der Grenze zu Kasachstan entfernt, ein Trolleybusnetz. Bis 2006 verkehrten neun Linien, davon drei als Verstärkungslinien zu Spitzenzeiten. In den letzten Jahren sind die Linien zusammengelegt worden, so ging die Linie 2 in die Linie 3 und 6 auf, die Linie 5 entfiel, da sie lediglich die Linien 1 und 3 verstärkte. Somit verblieben aktuell vier Linien (1, 3, 4 und 6).
Der Wagenpark besteht überwiegend aus ZIU 682, die letzten wurden 2001 beschafft. Ein Jahr beschaffte der Betrieb auch zwei Gelenkwagen des Typs ZIU 6205, die überwiegend auf der Linie 6 eingesetzt werden. Ein Wagen des Typs BTZ 626 kam 2003 neu hinzu, mit der Privatisierung unter dem Namen JSC "RegionAvtoTrans - Kurgan" wurden 20 LIAZ-5280 (VZTM) beschafft, die nun nach Nizhniy Novgorod und Kamensk-Ural verkauft wurden. Seit dem 1.7.2010 ist der Betrieb wieder in städtischer Hand und nun konnten die ersten Neubeschaffungen in Dienst gestellt werden. Es handelt sich um fünf Trolleybusse des Typs VMZ-5298 (Nr. 600, 611, 615, 624, 625), die am 19. Januar 2010 den Liniendienst aufnahmen.

Foto:
oben: Wagen 600, hier am 14.02.2010 im Einsatz auf der Linie 4, ist einer der fünf unter städtischer Regie beschafften neuen Trolleybusse. Aufnahme: Alexander Petrov
unten: Auch der Gelenkwagen 656 gehört noch zum Wagenpark, hier im Einsatz auf der Linie 6 am 25.07.2006. Aufnahme: Alexandr Zisser





zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com