deutsch englisch

City-News Archiv

Barcelona [ES] - Ein Überlebender mit Geschichte

K. Budach - 21.06.10


Der große Obusbetrieb in Barcelona bestand vom 12. Oktober 1941 bis zum 1. November 1968 und umfaßte insgesamt 11 Linien und 130 Fahrzeuge. Darunter befanden sich auch zahlreiche Doppeldecker. Wagen der letzten Serie von 27 Doppeldeckern von BUT/Macosa, Baujahr 1956, erhielten in den sechziger Jahren einen neuen, einstöckigen Aufbau auf den dreiachsigen Fahrgestellen. 24 von ihnen wurden nach der Einstellung nach Valencia verkauft, und daraus noch einmal 17 Wagen kamen von dort 1976/77 nach Pontevedra. Dort bestand bis zum 3.9.1989 der letzte Obusbetrieb der "ersten Generation" in Spanien (erst 2008 wurde in Castellón wieder ein neuer Betrieb eingeweiht). Die dortigen Verkehrsbetriebe nahmen 9 Wagen wieder in Verkehr.

Nachdem auch in Pontevedra der Strom abgeschaltet wurde, gelangte der dortige Wagen 102 auf einigen Umwegen schließlich wieder in seine ursprüngliche Heimatstadt Barcelona zurück. Es handelt sich um den ehemaligen Obus 610, der 1964 eine neue Karosserie erhalten hatte, die sich noch heute in recht ordentlichem Zustand präsentiert.

Er wird heute vom Verein AAFCB (Associació d'Amics del Ferrocarril de Barcelona) betreut und ist gelegentlich bei besonderen Anlässen zu sehen - aktuell noch immer in den Farben der ETP aus Pontevedra. Eine Aufarbeitung ist längerfristig vorgesehen. Gegenwärtig verbringt der Obus die meiste Zeit unter Dach geschützt abgestellt im Depot Triangle der städtischen Verkehrsgesellschaft.


Foto:
Obus 102 im Depot Triangle in Barcelona. Aufnahme: AAFCB


mehr Informationen ...



zurück
KontaktImpressumHaftungsausschlusstrolleymotion.com